QM Brunnenviertel-Ackerstraße

Workshop des Projekts "Zufrieden alt werden"

Am 19. April 2016 fand der erste Workshop des Projekts "Zufrieden alt werden" statt. Rund 40 Gäste waren in die Stralsunder Straße 6 gekommen, um an dem zweistündigen Workshop für Seniorinnen und Senioren teilzunehmen. Das Projekt wird mit Mitteln der "Sozialen Stadt" gefördert.

Dorothea Reinhardt leitet das Projekt "Zufrieden alt werden" Bild: QM Brunnenviertel-Ackerstraße
Dorothea Reinhardt leitet das Projekt "Zufrieden alt werden" Bild: QM Brunnenviertel-Ackerstraße

Der Stadtrat für Soziales und Bürgerdienste, Stephan von Dassel, eröffnete die Veranstaltung: In seiner Rede sprach er darüber, wie wichtig gute Nachbarschaften gerade auch für ältere Menschen sind. Eingeladen zum Austausch hatte das Projekt "Zufrieden alt werden im Brunnenviertel", welches von Dorothea Reinhardt geleitet wird. In ihrem Vortrag gab sie einen Überblick über den Verein "Selbst-Hilfe im Vor-Ruhestand e.V." und über die Situation älterer Menschen.

Wichtigkeit von Projekten für Seniorinnen und Senioren

Sabine Hellweg vom Quartiersmanagement Brunnenviertel-Ackerstraße betonte dagegen die Wichtigkeit von Projekten für Seniorinnen und Senioren. In mehreren Arbeitsgruppen wurde über die Wünsche der Seniorinnen und Senioren diskutiert. Das Folgetreffen zur Umsetzung der im Workshop erarbeiteten Ideen ist am Montag, den 2. Mai 2016 um 15.00 Uhr.

Das Projekt "Zufrieden alt werden im Brunnenviertel" wurde vom Quartiersrat ausgewählt und wird mit Mitteln der "Sozialen Stadt" gefördert.

Weitere Informationen zum Workshop des Projekts "Zufrieden alt werden" gibt es auf der Webseite des Quartiersmanagements Brunnenviertel-Ackerstraße.