Lerninseln am Albert-Schweitzer-Gymnasium

Mehr Platz und Räume für Schülerinnen und Schüler.. Foto: QM Flughafenstraße
Mehr Platz und Räume für Schülerinnen und Schüler..
Foto: QM Flughafenstraße

Im  Modellversuch „Schule der Sprache“ im Ganztagsbetrieb des Albert-Schweitzer-Gymnasiums gab es seit 2009 eine Reihe von Projekten und Umbaumaßnahmen, um Schülerinnen und zu fördern – zum Beispiel mit zusätzlichen Lern- und Aufenthaltsorten.

Die Projekte und Umbaumaßnahmen trugen in erheblichem Maße dazu bei, die im Modellversuch vereinbarten Ziele zur Förderung der Schülerschaft einer Schule im sozialen Brennpunkt zu erreichen.

Raumpotenziale erschließen

Da der Ganztagsbetrieb ab dem Schuljahr 2013/14 komplett am Standort Karl-Marx-Straße 14 untergebracht werden musste, suchte die Schulleitung gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und Bauexperten nach Flächen-/Raumpotentialen, die den Schülerinnen und Schülern als zusätzlich erforderliche Aufenthalts- und Arbeitsorte zur Verfügung gestellt werden können. In diesem Zusammenhang sind die sehr großzügigen – gleichwohl aber stark sanierungsbedürftigen – Flur/Treppenhausbereiche des schulischen und denkmalgeschützten Nebengebäudes ermittelt worden.

Gemeinsam Lösungen entwickeln

Angeregt durch gute Praxisbeispiele der Baupiloten an der Erika-Mann-Schule, die sich gleichfalls in einem denkmalgeschützten Gebäude befindet, wurden in einem breit angelegten Beteiligungsprozess mit den Schülerinnen und Schülern Lösungsmöglichkeiten entwickelt. Im Ergebnis stehen für die Flur-/Treppenhausbereiche des Nebengebäudes hierbei die Errichtung von Lerninseln zur Durchführung individualisierter Lernprozesse sowie die Schaffung von Präsentations- und Ausstellungsflächen. Damit einhergehen umfangreichte Akustik-, Beleuchtungs-, Renovierung- und Brandschutzmaßnahmen. Mit der entsprechenden Anpassung der Flur-/ Treppenhausbereiche des Nebengebäudes an die Bedarfe des modellhaften Ganztagsbetriebs, kann der letzte Schritt der baulichen Anpassungserfordernisse des Schulgebäudes vollzogen werden.

Bezirk: Neukölln
Quartier: Quartiersmanagement Flughafenstraße                                                                         Realisierung: 2015-2016
Förderkosten (Baufonds): 500.000 EUR, inkl. Mittel der EU (EFRE)
Bauherr: Bezirksamt Neukölln, Abteilung Bildung, Schule, Kultur und Sport
Stand: März 2017

Kontakt

Albert-Schweitzer-Gymnasium
Karl-Marx-Str. 14
12043 Berlin
kulick@die-schweitzer.de
Tel.: 030-902 392 422