Große Kunst in Altglienicke - Vernissage & Ausstellungseröffnung

Freitag, 10. Juli 2020 - 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Kiezladen WaMa Ortolfstraße 206b 12524 Berlin Kiezladen WaMa

Am Freitag – 10. Juli 2020 ist es nun endlich soweit, die Ausstellung Große Kunst in Altglienicke zeigt Werke der Künstler Werner Domke und Mirko Gabris aus den Sparten Malerei – Plastik – Installation.

Werner Dohmke, Jahrgang 1911 und aus Rixdorf stammend, arbeitete als Volksschullehrer und nach 1945 als Schulleiter einer Altglienicker Schule. Sein Berufswunsch als Gewerbelehrer für Malerei und Graphik wurde von den Nazis abgelehnt. Mit Glück konnte er in dieser Zeit eine Malereiausbildung absolvieren.

Schon frühzeitig praktizierte er Techniken wie die Hinterglasmalerei, Mal-/Schabetechniken, das Kreieren von Bildern aus Stoffstücken sowie das Formen von Masken und anderen Skulpturen aus Gips, die für ihn Herausforderungen darstellten, sich künstlerisch auszudrücken. Unter anderem verarbeitete er die Katastrophe des Zweiten Weltkrieges in seinen Werken.

Der in Rheinland-Pfalz geborene und seit fünf Jahren in Altglienicke lebende Künstler Mirko Gabris hat seinen Weg in die Malerei auf rein autodidaktischem Wege gefunden. Bereits mit 18 Jahren experimentierte er damit, gesammelte Eindrücke und Erlebnisse durch die Malerei auszudrücken. Der Weg ins Leben war für ihn nicht leicht. Nach der Schulzeit in Saarbrücken erlernte er zunächst das Gewerbe des Konditors. In diesem Beruf konnte er in der Leitung verschiedener Konditoreien tätig werden, so unter anderem als Inhaber der „Tortenwerkstatt“ in Berlin.

In seiner Freizeit perfektionierte er sein Können in Malerei und plastischer Darstellung, so dass bald Kunstwerke entstanden, die nach Professor Gerhard Hahn mit denen des Surrealisten Max Ernst oder mit den grotesken Szenerien von Hieronymus Bosch verglichen werden können.

Dabei hat er sich Fertigkeiten angeeignet, die es ihm erlauben, scheinbar aus der Spontanität heraus eine unglaublich vielschichtige Kunst zu schaffen. Vorher noch ohne genaue Vorstellung des fertigen Kunstwerkes, entstehen durch seine sichere Beherrschung der ausführenden Techniken die kreativen Ideen, die zum Endprodukt führen, erst während des Ausführungsprozesses.Ob gebrannte Lehmplastiken oder abstrakt-surrealistische Malerei, sein Spiel mit der Geometrie lässt Objekte der realen Welt in solche der anregenden Fantasie verwandeln.

Vernissage – Freitag, 10. Juli 2020
Beginn 19:00 Uhr im Museum des Bürgerhaus Altglienicke, Ortolfstraße 184, 12524 Berlin anschließend Große Feier im Kiezladen der Möglichkeiten WAMA, Ortolfstraße 206b, 12524 Berlin.


Die Redaktion kann aus rechtlichen Gründen keine Gewähr für die Inhalte des Veranstaltungskalenders übernehmen.