Speisekino im ZK/U: Megacities

Freitag, 23. November 2018 - 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
ZK/U Siemensstr. 27 10551 Berlin ZK/U

ein Dokumentarfilm von Michael Glawogger

Megacities, also Ballungsräume, in denen 10 Millionen Menschen und mehr leben und arbeiten, sind Faszinosum und Moloch zugleich. Mit diesem Widerspruch müssen sich die Bewohner von Bombay, New York, Mexico City und Moskau Tag für Tag auseinandersetzen.

Regissuer Michael Glawogger erzählt in zwölf Kapiteln erzählt der Film vom Alltag der Menschen in solchen RIesenstädten. Da ist Shankar, der Bioskopmann oder Modesto, der Hühnerfüßeverkäufer. Der Zuschauer bekommt einen Einblick ins Leben von Babu Khan, dem Farbensieber oder Nestor, dem Müllsammler. Und auch von Oleg, Boria, Kolya, Mischa, den Straßenkindern, von Cassandra, der Schauspielerin, von Larissa, der Kranfahrerin und von Toni, dem Hustler.

Sie sind Menschen, die ihren alltäglichen Kampf mit Einfallsreichtum, Witz und Würde führen. Sie alle verbindet eine Illusion: Der Traum von einem besseren Leben. Ein Film über Arbeit, Armut, Gewalt, Liebe und Sex - ein Film über die Schönheit des Menschen.

Das Essen für das Speisekino kostet 10 Euro. Hierfür bitten die Veranstalter um eine Anmeldung bis Donnerstag Nachmittag unter speisekino(at)zku-berlin.org.

Der Film selbst ist wie immer kostenlos.


Die Redaktion kann aus rechtlichen Gründen keine Gewähr für die Inhalte des Veranstaltungskalenders übernehmen.