Alumni.Tanz.Berlin- Festival

Donnerstag, 03. Mai 2018 - 20:30 Uhr - 22:00 Uhr
ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz in den Uferstudios, Studio 7 Uferstraße 23 13357 Berlin ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz in den Uferstudios, Studio 7
Mit Arbeiten aller Berliner Ausbildungsstätten wird die Bandbreite von Ästhetiken und Arbeitsweisen im zeitgenössischen Tanz sichtbar. Ein Raum für Unfertiges und Ausprobiertes, für 1. Schritte in der freien Tanzlandschaft nach der Ausbildung.

Das 2018 erstmals stattfindende Alumni.Tanz.Berlin-Festival setzt, wie schon das mittlerweile in sein 11. Jahr startende „S.o.S. - Students on Stage“-Festival***, den Ruf nach einem Zusammenkommen von AkteurInnen aller Berliner Ausbildungsstätten fort. „S.o.S.” hat es sich zum Ziel gesetzt, mit den studentischen Arbeiten eine möglichst große Bandbreite von Ästhetiken und Arbeitsweisen im zeitgenössischen Tanz sichtbar zu machen. Augenfällig ist jedoch, dass diese Diversität mit dem Übergang der Graduierten in die freie Berliner Tanzszene verloren geht. Das Alumni.Tanz.Berlin-Festival richtet sich daher erstmals gezielt an AbsolventInnen aller Berliner Ausbildungsinstitutionen für zeitgenössischen Tanz. Die eingeladenen KünstlerInnen finden die Möglichkeit, unter einer MentorInnenschaft und dramaturgischer Begleitung eine (erste) eigene Produktion zu erarbeiten und zu präsentieren. Das Festival bietet, neben einem kleinen Produktionsbudget, Raum für Unfertiges und Ausprobiertes, für erste kleine und große Schritte in der freien Berliner Tanzlandschaft kurz nach der Ausbildung.

 

Programmierung/ Mentoring/Dramaturgische Begleitung: Alex Hennig, Cilgia Carla Gadola, Gabi Beier, Johanna Withelm

+++ Gefördert aus Mitteln der spartenoffenen Förderung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. +++

 

Do, 3. Mai/ Fr, 4. Mai

- Pauline Payen: Something Stiky is Stuck

- Don Mabley-Allen & Co: It Used To Be Like That

- INNER/Marlene Naumann & Cathleen Rabe: Zwei Schwestern

- Hanna Kritten Tangsoo: The blue blue me

 

Sa, 5./ So, 6. Mai

- Lulu Obermayer: The Girl(s) of The Golden West, Act I, nach der Oper von Giacomo Puccini

- Rebecca Dirler & Aaron Vazquez: DIVΞRSIDΞM

- Renen wt.bojtr: SENSITIVE SKIN

 

 

Mehr Programminfos hier:

www.ada-studio.de/pages/veranstaltungen.html

 

 

Das ada wird im Rahmen der zweijährigen Spielstättenförderung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

 


Die Redaktion kann aus rechtlichen Gründen keine Gewähr für die Inhalte des Veranstaltungskalenders übernehmen.