Was tun mit kaputten Textilien?

Samstag, 18. November 2017 - 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
made in wedding Koloniestr. 120 13359 Berlin made in wedding
Ein Workshop im Soldiner Kiez, auch im Zusammenhang der Woche der Abfallvermeidung.

Im Vordergrund der Veranstaltung steht die Sichtung von kaputten Textilien oder Kleidungsstücken, die auch verschenkt keine Abnehmer*innen mehr finden. Was tun mit löchrigen Socken, wohin mit einem abgetragenen T-Shirt, welchen Wert hat eine unmodische Hose?

 

Bekleidung und andere Textilien sind in Deutschland heute wichtige Konsumgüter, häufig weltweit produziert, oft in Verbindung mit Niedriglöhnen und großen Umweltbelastungen. Wir wissen das (so ungefähr). Gleichzeitig erliegen wir der alltäglichen Versuchung, uns modisch/ stylisch zu kleiden und die Wohnung mit modernen Heimtextilien auszustatten.

 

Wir nähern uns dem Thema mit einem kleinen Vortrag. Wir gehen den Fragen nach, wo unser T-Shirt, unsere Hose, unser Mantel herkommen? Welche Beziehung haben wir zu unseren Kleidungsstücken? Was ist kluges Recycling und was machen wir jetzt mit dem unförmigen Pullover?

 

Wir haben die Reste eines Kleidertauschs vor Ort, der für soziale Zwecke nicht geeignet sind. Gerne können Teilnehmende der Veranstaltung eigenen Textilmüll oder abgetragene Schätze mitbringen (zu schade zum Wegwerfen). Mit diesem „Kram“ werden wir Spaß haben. Die Definition von einem Kleidungsstück als „Textil-Müll“ befördert ganz neue Ideen? Man darf das jetzt zerschneiden! Mit Stoffstreifen werden wir weben und häkeln.

Eine Nähmaschine steht auch zur Verfügung. Das selbst gefertigte, reparierte oder veränderte Objekt kann für uns eine ganz andere Bedeutung bekommen, Textilabfälle sind auch Wertstoffe. Mit etwas Brainstorming und Geschick setzen wir echte Kreativität frei, für die Umsetzung haben wir auch Textildruck-Materialien vor Ort.

 

 

Über uns

Dagmar Rehse ist Weberin, Sozialpädagogin und Entwicklungspolitologin. Sie hat Lebens- und Arbeitserfahrungen in Togo, Ghana, Äthiopien und Belgien. Ihr Label handgewebt in berlin produziert schöne, langlebige Heimtextilien. Als Multiplikatorin bei FEMNET e.V. gibt sie Workshops in modebezogenen Hochschulen und hält Abendvorträge. Für Engagement Global und das Entwicklungspoltische Informationszentrum Berlin gibt sie Workshops in (Berufs)-Schulen für alle Altersstufen.

Brigitte Lüdecke ist Projektleiterin für den Soldiner Kieztausch, Netzwerkerin, Soziologin. Ein aktueller Projektauftrag – der soldiner-kiez-tausch.de – befördert Teilen/ Tauschen/ Schenken im Soldiner Kiez im Zusammenhang von nachbarschaftlicher Kommunikation.

 

 

Kontakt: Brigitte Lüdecke, mail@brigitte-luedecke.de, Tel 030 493 90 46


Die Redaktion kann aus rechtlichen Gründen keine Gewähr für die Inhalte des Veranstaltungskalenders übernehmen.