QM Schöneberger-Norden

20 Jahre Präventionsrat

Seit 1998 werden im „Forum für Alle“ Entscheidungen getroffen, Probleme diskutiert und Wünsche ausgetauscht. Am 6. Dezember 2018 feierten die Mitglieder das Jubiläum mit Punsch, Kuchen und Unterhaltungsprogramm.

 

Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen, Jörn Oltmann, bedankte sich beim QM-Team und dem Regisseur Bertram von Boxberg mit Blumen. Foto: Gerald Backhaus
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen, Jörn Oltmann, bedankte sich beim QM-Team und dem Regisseur Bertram von Boxberg mit Blumen. Foto: Gerald Backhaus
Ilona Phlippeau vom Präventionsteam der Polizei. Foto: Gerald Backhaus
Ilona Phlippeau vom Präventionsteam der Polizei. Foto: Gerald Backhaus
Eine Geburtstagstorte für den Präventionsrat. Foto: Gerald Backhaus
Eine Geburtstagstorte für den Präventionsrat. Foto: Gerald Backhaus

Bildergalerie

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen Jörn Oltmann und Corinna Lippert, die bezirkliche Koordinatorin des Quartiersmanagements Schöneberger Norden, eröffneten die Veranstaltung. Neben Musik von der Bläserklasse der Neumark-Grundschule und Unterhaltung vom Improvisationstheater „Yellow Submarine“ standen auch ernste Themen auf dem Programm der Jubiläumsratssitzung. Ilona Phlippeau vom Präventionsteam der Polizei informierte über die Seniorensicherheit im Kiez und gab Tipps gegen Betrug und Diebstähle.

Immobiliensuche  für Jugendeinrichtung

Neue Räumlichkeiten für Berlins älteste selbstverwaltete Jugendeinrichtung „Potse & Drugstore“ waren ebenfalls Thema der Veranstaltung. Der Quartiersrat Schöneberger Norden forderte in einem offenen Brief eine Lösung, damit die Zukunft der Jugendeinrichtung gesichert wird. Der Bezirk unterstützt intensiv bei der Raumsuche und möchte die Einrichtung in Schöneberg halten.

Danksagung

Nach einem Film des Filmemachers Bertram von Boxberg ließ Jörn Oltmann, zusammen mit seiner Vorgängerin Sibyll Klotz, die letzten Jahre nochmals Revue passieren und ehrte das Quartiersmanagement-Team als Mitwirkende des Präventionsrats.

Was ist der Präventionsrat?

Auf dem öffentlichen Präventionsrat werden viermal pro Jahr Themen besprochen, die für die Menschen im Kiez wichtig sind.
Dazu gehören Themen wie Bildung, Verkehr, Sicherheit, Müll, Beteiligung oder Mieten und Wohnen. Das Forum dient dem Austausch zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern, der Verwaltungen, Gewerbetreibenden, öffentliche Einrichtungen und politischen Akteuren.
Geleitet werden die Sitzungen von im Bezirk zuständigen Stadträtinnen und Stadträten.