QM Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee

600 Laternen für friedliches Miteinander

Mit der Nachbarschaft identifizieren: Das Mitmach-Kunstprojekt „Lichtergalerie“ möchte die Verbundenheit der Anwohnerinnen und Anwohner der Auguste-Viktoria-Allee stärken.

Lichterbogen vor dem Interkulturellen Mädchentreff. Bild: QM Auguste-Viktoria-Allee
Lichterbogen vor dem Interkulturellen Mädchentreff. Bild: QM Auguste-Viktoria-Allee
Laternen schmücken die Albert-Schweitzer-Kirche. Bild: QM Auguste-Viktoria-Allee
Laternen schmücken die Albert-Schweitzer-Kirche. Bild: QM Auguste-Viktoria-Allee
Laternen beleuchten den Lesegarten. Bild: QM Auguste-Viktoria-Allee
Laternen beleuchten den Lesegarten. Bild: QM Auguste-Viktoria-Allee

Bildergalerie

Über 600 Laternen leuchten entlang der Auguste-Viktoria-Allee in Reinickendorf.
Kiezbewohnerinnen und -bewohner wurden seit 2017 zu verschiedenen Workshops eingeladen, um Laternen nach ihren eigenen Vorstellungen für den Kiez zu gestalten. Die Lichter sollen ein Zeichen für ein friedliches Miteinander in der Nachbarschaft setzen.

Die Künstlerin Sofia Camargo und der Künstler Thomas E.J. Klasen organisierten die Lichtergalerie. Sie brachten für das Kunstprojekt Nachbarinnen und Nachbarn aus unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen zusammen.

An fünf Standorten können die Laternen bereits angeschaut werden:
•    Jugendcafé Laiv, Auguste-Viktoria-Allee 16C
•    Interkultureller Mädchen- und Frauentreff, Auguste-Viktoria-Allee 17
•    Nachbarschafts- und Lesegarten an der Stadtteilbibliothek, Auguste-Viktoria-Allee 29-31
•    Max-Beckmann-Oberschule, Auguste-Viktoria-Allee 37
•    Albert-Schweitzer-Kirche, Auguste-Viktoria-Allee 51