QM Falkenhagener Feld-Ost

Architekturwettbewerb für Zufluchtskirche entschieden

Keine Gottesdienste mehr, aber Raum für Treffen, Beratung und ein Stadtteilzentrum: Die Zufluchtskirche, ein wichtiger Quartierstreffpunkt in den beiden Quartiersmanagementgebieten im Falkenhagener Feld, wird saniert. In einer Ausstellung sind jetzt die Siegerentwürfe eines architektonischen Wettbewerbs zu sehen.

Eine Computergrafik der neuen Zufluchtskirche.
Visualisierung des Siegentwurfs. Bild: ff-Architekten

Die evangelische Zufluchtskirche ist Teil der Quartiersmitte Westerwaldstraße. Der Gebäudekomplex beherbergt neben den Räumen der Kirchengemeinde auch einen Kindergarten. Nach der Sanierung werden hier keine Gottesdienste mehr stattfinden. Jedoch will die Gemeinde die Kindertagesstätte erweitern und ihre Angebote für Seniorinnen und Senioren, Geflüchtete und Familien aus unterschiedlichen Kulturen ausbauen.
Außerdem soll Platz geschaffen werden für Beratungsräume, interkulturelle Treffen, ein Stadtteilzentrum und eine Catering-Küche.

Wünsche der Bevölkerung berücksichtigt

Wie es gelungen ist, alle Wünsche der Falkenhagener Bevölkerung unter einem Dach zu vereinen und gleichzeitig den heutigen Anforderungen an Barrierefreiheit, Energie-Effizienz und Brandschutz gerecht zu werden, ist derzeit in einer Ausstellung zu besichtigen. Den Siegerentwurf präsentiert dort das Berliner Büro ff-Architekten. Der 2. Preis ging an das ebenfalls aus Berlin stammende Büro as-if Architekten.
Die Tafeln mit Skizzen und Visualisierungen stehen derzeit in den Gemeinderäumen und werden beim jährlichen Quartiersfest am 16. September 2017 auch auf dem Platz vor der Zufluchtskirche aufgestellt.