QM Schöneberger-Norden

Aus Grau mach Grün: Anpacken für den neuen Garten

Noch ist in der Frobenstraße nicht viel zu sehen, doch die GartenAktiv-Gruppe im Quartiersmanagement Schöneberger Norden plant dort einen neuen Gemeinschaftsgarten. Die Ideen dafür sind vielfältig und kommen von der Anwohnerschaft selbst.

Die Kiezbewohner planen ihren neuen Gemeinschaftsgarten. Bild: gruppe F
Die Kiezbewohner planen ihren neuen Gemeinschaftsgarten. Bild: gruppe F

Inzwischen haben sich gut ein Dutzend Einzelpersonen, Paare und auch Familien zusammen gefunden, die bei der Planung des Frobengartens dabei sein wollen. Das gemeinsame Planen war bereits ein voller Erfolg: von Beeten auf dem Boden, über Hochbeete und einer großen Kräuterspirale, hatten die Anwohner allerlei Ideen wie der Gemeinschaftsgarten aussehen soll. Schon jetzt kann man gespannt sein, was im nächsten Frühjahr hier alles blühen wird. 

Platz zum Gärtnern und zum Spielen 

Das Ziel ist ein Garten, in dem es genug Platz gibt um gemeinsam oder auch alleine Gemüse, Blumen und andere Pflanzen zu pflegen und zu ernten. Ein Geräteschuppen wird dafür sorgen, dass immer genug Werkzeug und Ausrüstung für die Gartenarbeit vorhanden ist. Auch eine Buddelkiste für die kleinen Gartenfreunde darf natürlich nicht fehlen. 

Jeder kann mitmachen: ein Garten für alle!

Die Planungen sind also schon weit voran geschritten, doch die eigentliche Arbeit fängt erst noch an. Wer also Lust am Gärtnern hat, der ist herzlich eingeladen mitzumachen. Zu Spaten und Gießkanne wird zwar erst im nächsten Frühjahr gegriffen, aber beim monatlichen „Gartenplausch“ sind neue Leute auch im Winter immer gerne gesehen.