QM Rollbergviertel

Ein Fest ohne Barrieren

Neue Ideen für das Zusammenleben, Wunsch-Box und ein vielfältiges Bühnenprogramm. Das diesjährige Rollberg-Kiezfest stand unter dem Motto Inklusion.

Zuschauer mit und ohne Behinderung beim Bühnenprogramm des Kiezfests.   Foto: QM Rollbergsiedlung
Zuschauer mit und ohne Behinderung beim Bühnenprogramm des Kiezfests. Foto: QM Rollbergsiedlung

Am 27. September 2018 lud das Kiezfest in der Rollbergsiedlung zum Feiern ein. Eröffnet wurde das Fest vom Neuköllner Bezirksstadtrat Jochen Biedermann, AWO Südost-Chef Jens Holger Ahrens und Quartiersmanagerin Firdaous Fatfouta-Hanka. Bei der Eröffnung bedankten sich die Redenden für die gute Nachbarschaft und betonten die Wichtigkeit einer inklusiven Entwicklung des Quartiers.

Ein vielfältiges Bühnenprogramm und Info-Tafeln machten auf die unterschiedlichen Facetten von Inklusion aufmerksam. Zudem wurden die Gäste dazu eingeladen, ihre Ideen und Sorgen in Bezug auf das Zusammenleben im Kiez in einer Wunsch- und Mecker-Box zu teilen.