QM Schöneberger-Norden

Hip-Hop im Schöneberger Norden

Laute Beats, Graffiti und Rap: Das Projekt „Kreativ im Kiez“ richtet sich mit seiner Hip-Hop-Werkstatt an Jugendliche aus dem Schöneberger Norden. Ziel ist, das Integrationsgefühl im Kiez zu stärken.

Hip-Hop Jam im Gleisdreieckpark. Bild: Die Kulturellen Erben e.V.
Hip-Hop Jam im Gleisdreieckpark. Bild: Die Kulturellen Erben e.V.
Breakdance Workshop mit Chico 2018. Bild: Die Kulturellen Erben e.V.
Breakdance Workshop mit Chico 2018. Bild: Die Kulturellen Erben e.V.

Bildergalerie

Seit Juni 2018 finden im Schöneberger Norden wieder Workshops mit den Schwerpunkten Breakdance und Graffiti statt. Jugendliche können kostenfrei teilnehmen.

Mit der Hip-Hop-Werkstatt" wollen die „Kulturellen Erben e.V.“ als Projektträger einen authentischen Weg zu den Jugendlichen finden, Vertrauen aufbauen und ein gemeinschaftliches Gefühl im Kiez schaffen. Für den multikulturellen Verein ist es ein starkes Anliegen, das Integrationsgefühl zu stärken. Dabei machen es sich die kulturellen Erben zur Aufgabe, Gewaltpotenzial im Kiez zu reduzieren.

Der erste Teil des Projekts fand von 2015 bis 2017 statt.