QM Moabit West

Leitungswasser und mehr Grün

Am 16. Juni 2020 fand das Moabiter Stadtteilplenum zum zweiten Mal digital statt. Alle Interessierten konnten sich per Video zuschalten und mitdiskutieren. Im Mittelpunkt standen dieses Mal die Themen Leitungswasser und städtische Grünflächen.

Quartiersmanagerin Beatrice Siegert moderierte das Stadtteilplenum. Bild: Gerald Backhaus.
Quartiersmanagerin Beatrice Siegert moderierte das Stadtteilplenum. Bild: Gerald Backhaus.
Stadtteilkoordinatorin Esther Klobe-Weihmann vom Moabiter Ratschlag e.V. hatte das digitale Plenum zusammen mit Beatrice Siegert geplant. Bild: Gerald Backhaus.
Stadtteilkoordinatorin Esther Klobe-Weihmann vom Moabiter Ratschlag e.V. hatte das digitale Plenum zusammen mit Beatrice Siegert geplant. Bild: Gerald Backhaus.

Bildergalerie

Der Moabiter Ratschlag e.V. und das Quartiersmanagement Moabit West hatten wieder zum Stadtteilplenum in digitaler Form eingeladen, da die coronabedingten Abstandsregeln ein analoges Treffen nicht erlaubten. Quartiersmanagerin Beatrice Siegert eröffnete das digitale Plenum und übernahm die Moderation.

Leitungswasser für den Klimaschutz

Lea Marignoni vom Verein atip:tap e.V. stellte zu Beginn der Sitzung das Wasserquartier Moabit vor. Zusammen mit dem Berliner Wasserbetrieb und dem Bezirksamt Mitte versucht der Verein das Leitungswasser salonfähig zu machen. Dadurch könnte Plastikmüll reduziert und der Klimaschutz unterstützt werden. Aktuell werden in Moabit Standorte für Trinkbrunnen gesucht. Außerdem engagiert sich der Verein für das Projekt „Refill Berlin“ bei dem Geschäfte oder Lokale kostenlos Wasserflaschen mit Leitungswasser auffüllen.

Moabit soll grüner werden

Der Schwerpunkt der Sitzung lag auf dem Thema städtische Grünflächen. Das Bezirksamt Mitte startete 2015 ein Begrünungsprogramm aus Sanierungsfördermitteln und Mitteln des Aktiven Zentrums Turmstraße. Mit diesem Programm werden Begrünungen in Höfen, Vorgärten, an Fassaden und auf Dächern unterstützt. Bisher wurden durch dieses Programm vor allem Freiflächen vor Kindergärten gefördert, doch auch Mieterinitiativen und private Haus- und Grundstückeigentümerinnen und -eigentümer können von diesem Programm profitieren. Alle Informationen zu den Fördermitteln auf einen Blick gibt es hier.

Wasser für die Pflanzen

Mit Kim Bittenschöns Beitrag zur Waldstraßeninitiative wurden schließlich die beiden Themen Wasser und städtisches Grün zusammengeführt. Frau Bittenschön ist Teil der vierzehn-köpfigen Bewässerungsgruppe in der Waldstraße, die sich einmal in der Woche ehrenamtlich um die Bepflanzung und Bewässerung ihrer Straße kümmert. Für ihre Aktion wurden sie bereits vom Quartiersmanagement Moabit West mit Bewässerungsausrüstung unterstützt und sie sind seit 2020 über das Bezirksamt versichert.

Das nächste Plenum findet nach der Sommerpause am 20. Oktober 2020 statt.