Ein Ziel der Arbeit des Quartiersmanagements besteht darin, Bildungsangebote zu schaffen und damit die soziale Lage – beispielsweise für Menschen nichtdeutscher Herkunft – im jeweiligen Quartier nachhaltig zu verbessern. Darunter fallen etwa Sprachkurse in Deutsch für Kinder und Erwachsene, welche die Chancen auf eine gesellschaftliche Teilhabe erhöhen sollen. Die Bandbreite der Angebote reicht dabei von der spielerischen Vermittlung in Theaterprojekten bis hin zum professionellen Deutschunterricht.

Spielerische Förderung und professionelle Begleitung

Im Quartier Falkenhagener Feld-West findet unter professioneller Begleitung jeden Montag ein Deutschkurs für Erwachsene statt. Auch im Quartier Pankstraße werden Deutschkurse angeboten – hier vor allem für Mütter und Eltern nichtdeutscher Herkunft. Mit dem Projekt „Ich singe Deutsch“ des Quartiersmanagements am Mehringplatz wird die sprachliche Entwicklung von Kindern gefördert. Das Theaterprojekt „Sonnen-Grundschule in Bewegung“ im Quartier Weiße Siedlung Dammweg will im soeben gestarteten neuen Schuljahr die Sprachfähigkeiten von Kindern spielerisch fördern. Sprachförderung in Kindertagesstätten und Grundschulen ist einer der Schwerpunkte des „Lokalen Aktionsplans Bildung“ im Quartier Hellersdorfer Promenade, das in enger Kooperation mit Kitas und Schulen aus dem Quartier konzipiert wurde.

Kostenlose Prüfungsvorbereitung

Aber auch andere Projekte sind Bestandteil des Bildungsprogramms in den Quartieren: Im Quartier Ganghoferstraße beispielsweise bietet das Mädchenzentrum „Szenenwechsel“ in Kooperation mit dem Nachhilfeprojekt „Schule des Lebens“ eine kostenlose Vorbereitung auf die Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss im Mai 2013 an.


Mehr Informationen zu Kursen und Anmeldebedingungen gibt es auf den Seiten des Quartiers Falkenhagener Feld-West, des Quartiermanagements am Mehringplatz, des Quartiers Weiße Siedlung Dammweg, des Quartiers Pankstraße, des Portals des QM Hellersdorfer Promenade sowie auf den Seiten des Quartiers Ganghoferstraße.