Zentrum Kreuzberg / Oranienstraße

Übersichtskarte Zentrum Kreuzberg / Oranienstrasse © Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Übersichtskarte Zentrum Kreuzberg / Oranienstrasse © Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Platz mit der Sonnenuhr
Platz mit der Sonnenuhr

Zur Baustruktur

Das Quartier ist der Inbegriff der „lebenswerten Stadt“, mit der die Bewohner*innen die Idee der „Stadt der kurzen Wege“ verbinden – eine urbane und bunte Mischung mit einer funktionierenden Nahversorgung und einer gewissen Dichte sowie mit Grün- und Freiflächen und entsprechenden Mobilitätsangeboten. Vielseitig ist das Quartier hinsichtlich seiner Baustruktur und seines Wohnumfeldes, vielfältig hinsichtlich der Herkunftsländer seiner Bewohnerschaft. Im Gebiet gibt es starke Bildungsinstitutionen und Akteure der Gemeinwesenarbeit. 

Leitbild

Der Kotti ist Vielfalt: Das Quartier um den Kotti soll sich weiter entwickeln als ein pulsierendes, sozial und kulturell durchmischtes Wohn- und Arbeitsgebiet, das Lebens- und Arbeitsqualität bietet, Zugänge zum wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben schafft und Lebenswelten verbindet, damit ein Miteinander entsteht.

Aktuelle Handlungsschwerpunkte und Entwicklungsziele

  • Stabilisierung & Stärkung der Nachbarschaft
  • Verbesserung des Wohnumfeldes
  • Stärkung & Verankerung der Netzwerke
  • Stärkung & Verankerung der Infrastruktur(standorte)
  • Aktivierung & Beteiligung der Bewohner*innen

Bildung, Ausbildung, Jugend

Verankerung des Bildungsnetzwerkes; Verknüpfung der formalen und nonformalen Bildung; Optimierung der durchgängigen Sprachbildung; Sicherung und Verankerung der Lern- und Freizeitangebote; Qualitative Verbesserung der Übergänge im Bildungssystem; infrastrukturelle Stärkung der Bildungseinrichtungen

Arbeit und Wirtschaft

Stärkung und Festigung des Gewerbenetzwerkes am Kottbusser Tor; Aufbau einer nachhaltigen Zusammenarbeit der kreativen Wirtschaft und der sozialen Einrichtungen; Verbesserung der Berufsorientierung und -perspektiven von Jugendlichen

Nachbarschaft (Gemeinwesen, Integration)

Festigung und Verankerung des Netzwerkes „Gemeinwesenarbeit im Quartier“, des Nachbarschaftstreffpunktes in den Südblöcken und des Ehrenamts-Stammtischs; Förderung des respektvollen Miteinanders / Radikalisierungstendenzen entgegenwirken; Förderung der Nachbarschaftshilfe und des ehrenamtlichen Engagements; Stärkung der Rolle von Kotti e.V. als Anker- und Knotenpunkt im Stadtteil

Öffentlicher Raum

Lebenswertes Wohnumfeld mit Bewegungs-, Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten, Qualifizierung der Grünflächen; Zweckentfremdung entgegenwirken; Weiterführung des Dialogprozesses zur Lösung der Problemlagen am Kottbusser Tor

Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner

Verbesserung der aktiven, sozialen Teilhabe aller Bewohner*innengruppen; Empowerment für ein selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln der Bewohner*innen; Qualifizierung der Selbsthilfeorganisationen/-gruppen; Etablierung alternativer Bewohner*innenbeteiligungsstrukturen; 

Statistik

Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
Fördergebiet seit 1999
Fördermittel 8.618 .000 €
Fläche 38,10 ha
Einwohnerinnen und Einwohner 8.703
Bewohnerinnen und Bewohner
mit Migrationshintergrund
69,92 %
Stand: Dezember 2015

Kontakt und Vor-Ort-Büro

AnsprechpartnerSenat, Bezirk, Quartiersmanager

TrägerVDE e.V. Verein zur Förderung von demokratischen Entwicklungsprozessen e.V.
Das Vorortbüro befindet sich in der Dresdener Str. 12, 10999 Berlin.

Richtungsweisende Projekte und Netzwerke

Fundraising-Qualifizierung 

Wir sind der Kotti!

Gemeinwesennetzwerk@kotti – Netzwerke-Assoziativ rund um das Kottbusser Tor 

Lernbegleitende Angebote für Kinder und Jugendliche in der Mittelpunktbibliothek

Infrastrukturstärkung Stadtteilzentrum Kotti e.V.

Erweiterung der Bücherei zu einem "Lesecafé" in der Grundschule

Sanierung Unterrichtsräume und Sanitärraume Jens-Nydal Grundschule (Bauprojekt)