NAH DRAN hyper-extended: workworkworkworkwork

Samstag, 21. April 2018 - 20:30 Uhr
ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz in den Uferstudios, Studio 7, Uferstraße 23, 13357 Berlin

Die Reihe NAH DRAN präsentiert in regelmäßiger Folge neue oder weiterentwickelte kurze Stücke junger Tänzer und Choreografen und bietet ihnen eine Plattform, um ihre Stücke in einem abendfüllenden Rahmen dem Berliner Publikum zu zeigen. NAH DRAN extended heißt, dass die Arbeiten unter einem speziellen kuratorischen Aspekt ausge­wählt wurden.

Schonungslos springend zwischen Wut und Hoffnung, schweren Waffen und Hand­arbeit, die Welt verändern und Beziehungen verändern, präsentiert diese Ausgabe von „NAH DRAN hyper-extended“ (kuratiert von Lee Méir) vier Werke, die Tanzarbeit in einer neoliberalen, postindus­triellen und post-ideologischen kulturellen Landschaft erforschen.

Mit: Josephine Findeisen: SCHWEIßARBEIT, Jan Lorys & Natalia Wilk: Quandary - product of progressive un-working; Magdalena Meindl: Teeth and Claws und  Yotam Peled: Home.Alone

Tickets:  8 - 13 Euro, Reservierung/ Pressekontakt: Tel.: 21 800 507, ada-berlin@gmx.de


Die Redaktion kann aus rechtlichen Gründen keine Gewähr für die Inhalte des Veranstaltungskalenders übernehmen.