Ausschreibungen

Wir veröffentlichen an dieser Stelle Aufrufe zu Projektwettbewerben, Ausschreibungen von Dienstleistungen sowie Stellenausschreibungen in den Quartieren, für die man sich beim jeweiligen Absender bewerben kann. Für die Inhalte der Veröffentlichungen sind die Absender verantwortlich.

Bei Projektwettbewerben handelt es sich nicht um ein Interessensbekundungsverfahren gem § 7 LHO oder eine Ausschreibung im Sinne des § 55  LHO. Rechtliche Forderungen oder Ansprüche auf Ausführung der Maßnahme oder finanzielle Mittel seitens der Bewerber bestehen mit der Teilnahme am Auswahlverfahren nicht. Die Teilnahme ist unverbindlich, Kosten werden den Bewerbern im Rahmen des Verfahrens nicht erstattet.

Für den Aktionsfonds werden Ideen für Vorhaben direkt im Quartier gesammelt. Einige Quartiere veröffentlichen befristete Aufrufe zur Einreichung. Die Bewerbungen richten Sie bitte an die jeweiligen Quartiersteams.

Projektwettbewerbe, Ausschreibungen von Dienstleistungen, Stellenausschreibungen

QM Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee

Projektwettbewerb „Gesundheit“

„Gesundheit“ im Kiez rund um die Auguste-Viktoria-Allee: Im Rahmen eines generationenübergreifenden Projektes soll im AVA-Kiez das Bewusstsein für Gesundheitsthemen gestärkt werden. Schwerpunkte könnte dabei besonders „gesunde Ernährung“ und/oder Bewegung sein. Wichtige Ziele sind vor allem die Aktivierung der Anwohnerschaft, die Schaffung nachhaltiger Strukturen (z.B. in den sozialen und Bildungseinrichtungen) und die positive Verankerung des Themas in der Kiezöffentlichkeit.

Das Quartiersmanagement Heerstraße in Spandau (Träger: Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e.V.) sucht eine Quartiersmanagerin / einen Quartiersmanager für den Zeitraum einer Elternzeitvertretung von 01.07.2019 bis 31.12.2020.

Der Verein zur Förderung von demokratischen Entwicklungsprozessen (VDE e.V.) sucht für die Umsetzung des Quartiersverfahrens im Quartiersmanagement-Gebiet Wassertorplatz ein*e Quartiersmanager*in ab 01.07.2019 (20 Stunden/Woche), vorzugsweise mit arabischem oder türkischem Kulturhintergrund.

Für die Durchführung eines Partizipationsprojektes zur Stärkung des Zusammenhalts im Lettekiez und für die Entwicklung eines offenen Nachbarschaftstreffs sucht das Quartiersmanagement Letteplatz einen geeigneten Träger mit Erfahrung im Bereich der Nutzerbeteiligung und Anwohneraktivierung. In der Umsetzung sind verschiedene Beteiligungsformate zu entwickeln und die Beteiligten aktiv in das Projekt einzubeziehen.

Gesucht wird ein Träger, der die Verantwortungsübernahme der Bewohnerschaft für ihr Wohnumfeld durch Initiierung von kleinräumlichen lokalen Interessensgruppen fördert und provozierende Aktionen im Kiez durchführt.

Die Kunst- und Kulturakteur*innen im Quartier bieten an ihren Standorten Aktivitäten, dem Quartiersmanagement Leitbild und dessen Leitzielen entsprechend. Diese kreativen Standorte und dessen Angebote vor Ort sind nachhaltig zu sichern und zu erweitern. Die Kunst- und Kulturschaffenden im Quartier werden aufgefordert mit Unterstützung von Soziale Stadt ihre vielfältigen kreativen Angebote auf die Bedürfnisse der ansässigen Bewohner*innen im Quartier als Bildungs- und Freizeitangebote zugänglich zu machen.

Das Quartiersmanagement arbeitet fortwährend an der Erhöhung der Identifikation, Verantwortungsübernahme und Mitwirkungsbereitschaft von Bewohner*innen, Institutionen und Gewerbetreibenden. Ziel ist es, mit einer innovativen Kampagne Slogans oder Mottos zu entwickeln, die die Bewohner*innen für ein soziales und somit schöneres Miteinander motivieren. Dabei soll Zivilcourage gestärkt werden und Verantwortungsbewusstsein füreinander entstehen. Unterstützend sollen sich die Menschen, die im Quartier leben und arbeiten bei Aktionen und gemeinsamen Ereignissen im öffentlichen Raum begegnen, um das nachbarschaftliche Wir-Gefühl zu fördern.

Das Quartiersmanagement Körnerpark sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee “Institutionelle Stärkung des Nachbarschaftsheims Neukölln e.V. mit Partnern der Gebietsentwicklung bzgl. Stadtteil- und Nachbarschaftsarbeit“. Das Projekt soll in den Jahren 2019 bis 2021 aus dem Projektfonds im Programm "Soziale Stadt" finanziert und als Zuwendung an eine juristische Person vergeben werden.

Das Quartiersmanagement Körnerpark sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee „Sicherung einer wirksamen Verstetigung durch Wissenstransfer und Qualifizierung der Beteiligungsgremien“. Das Projekt soll in den Jahren 2019 bis 2020 aus dem Projektfonds des Programms „Soziale Stadt“ finanziert und per Zuwendung an eine juristische Person vergeben werden.

Unter dem Motto „Kultur bildet, Kultur verbindet und Kultur öffnet neue Horizonte“ sucht das Quartiersmanagement Weiße Siedlung Dammweg in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen geeigneten Träger zur Umsetzung des Projektes „Kultur vor der Haustür“.

Das Quartiersmanagement Heerstraße sucht einen Träger für ein interessantes Modell-Projekt im Bereich der niedrigschwelligen aufsuchenden Familienarbeit. Projektzeitraum: 19.08.2019 -31.12.2021.

Das Quartiersmanagement (QM) Badstraße sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Mitte einen Projektträger zur Umsetzung der Projektidee „Kiez hilft Klima“ (Arbeitstitel). Die Durchführung des Projekts wird in enger Abstimmung mit dem QM Badstraße erfolgen.

Das Quartiersmanagement (QM) Badstraße sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirk Mitte einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee „Lebendige Spielplätze - Auf die Plätze, fertig, los!“ (Arbeitstitel). Die Durchführung des Projekts wird in enger Abstimmung mit dem QM Badstraße erfolgen.

Eltern sind die wichtigsten Bezugspersonen ihrer Kinder und die Partner der Bildungseinrichtungen. Bedingt durch Sprachbarrieren, Bildungsvoraussetzungen oder Überforderungssituationen gibt es allerdings oftmals Defizite in der Unterstützung der Eltern auf dem Bildungsweg ihrer Kinder.

Das QM Pankstraße sucht nach Konzepten, um die Erziehungs- und Bildungskompetenzen der Eltern zu stärken, damit diese ihre Kinder auf ihrem Bildungsweg erfolgreich begleiten und unterstützen können.

Das Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung / Sonnenallee Süd sucht für eine beteiligungsorientierte Konzeptentwicklung und -umsetzung des Projektes für mehr Orientierung und ein besseres Image des Neuköllner Quartiers einen geeigneten Träger.