Ausschreibungen

Wir veröffentlichen an dieser Stelle Aufrufe zu Projektwettbewerben, Ausschreibungen von Dienstleistungen sowie Stellenausschreibungen in den Quartieren, für die man sich beim jeweiligen Absender bewerben kann. Für die Inhalte der Veröffentlichungen sind die Absender verantwortlich.

Bei Projektwettbewerben handelt es sich nicht um ein Interessensbekundungsverfahren gem § 7 LHO oder eine Ausschreibung im Sinne des § 55  LHO. Rechtliche Forderungen oder Ansprüche auf Ausführung der Maßnahme oder finanzielle Mittel seitens der Bewerber bestehen mit der Teilnahme am Auswahlverfahren nicht. Die Teilnahme ist unverbindlich, Kosten werden den Bewerbern im Rahmen des Verfahrens nicht erstattet.

Für den Aktionsfonds werden Ideen für Vorhaben direkt im Quartier gesammelt. Einige Quartiere veröffentlichen befristete Aufrufe zur Einreichung. Die Bewerbungen richten Sie bitte an die jeweiligen Quartiersteams.

Projektwettbewerbe, Ausschreibungen von Dienstleistungen, Stellenausschreibungen

Das Quartiersmanagement Donaustraße-Nord sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, dem Bezirksamt Neukölln und dem Quartiersrat Donaustraße-Nord einen Träger für die Umsetzung des Projektes „Stadtteilgrün und öffentlicher Raum im Donaukiez“, das aus dem Projektfonds 2016 des Programms Soziale Stadt finanziert wird.

QM Marzahn NordWest

Integrationsmanager/-in

Kiek in- Soziale Dienste gGmbH sucht einen Integrationsmanager/ eine Integrationsmanagerin zur Verstärkung des Quartiersmanagement-Teams Marzahn NordWest. Die Stelle ist voraussichtlich ab 01.04. 2017 zu besetzen. Sie organisieren als Integrationsmanager/Integrationsmanagerin in die Umsetzung des Programmes „BENN- Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“ im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sowie des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf. Dabei sind Sie an das Quartiersverfahren (Gebiet Marzahn NordWest) räumlich und personell angebunden. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Im Soziale Stadt Gebiet Kosmosviertel sind viele der Anwohner*innen nur in geringem Maße über die Angebote im Kosmosviertel informiert Sie kennen die vorhandenen Anlaufstellen und Ansprechpartner nicht und haben nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten ihre Bedarfe an zusätzlichen Angeboten an den entsprechenden Stellen einzubringen. Im Rahmen der Quartiersentwicklung für das Kosmosviertel soll mit Hilfe des Projektes „Hallo Kosmos“ ein aufsuchendes Informations- und Beteiligungsangebot geschaffen werden, welches auch die Bekanntheit der Einrichtungen, und deren Fachpersonal sowie die ehrenamtlichen Initiativen im Gebiet stärkt. Im Rahmen regelmäßiger, niedrigschwelliger und aufsuchender Arbeit soll Kontakt zu Anwohner*innen hergestellt werden, die die Angebote im Gebiet eher selten wahrnehmen.

Die S·T·E·R·N Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH sucht kurzfristig eine/n Quartiersmanager/-in für das Gebiet Moabit West (Beusselstraße) in Berlin-Mitte.

Das Quartiersmanagement Körnerpark sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee "Sicher durch den Kiez". Das Projekt soll in den Jahren 2017 bis 2019 aus dem Projektfonds finanziert werden.

Das Quartiersmanagement Schillerpromenade (QM) sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Berlin-Neukölln einen geeigneten Träger für die Vorbereitung und Umsetzung des Projektes: Aufbau eines Akteursnetzwerkes für den Südkiez (Warthekiez, Emser-, Siegfriedstraße, sowie die nicht mehr im Gebiet liegende Silbersteinstraße) im QM Schillerpromenade.

Das Quartiersmanagement Körnerpark sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee "Nachbarschaftsaktionen". Das Projekt soll in den Jahren 2017 bis 2019 aus dem Projektfonds finanziert werden.