Ausschreibungen

Wir veröffentlichen an dieser Stelle Aufrufe zu Projektwettbewerben, Ausschreibungen von Dienstleistungen sowie Stellenausschreibungen in den Quartieren, für die man sich beim jeweiligen Absender bewerben kann. Für die Inhalte der Veröffentlichungen sind die Absender verantwortlich.

Bei Projektwettbewerben handelt es sich nicht um ein Interessensbekundungsverfahren gem § 7 LHO oder eine Ausschreibung im Sinne des § 55  LHO. Rechtliche Forderungen oder Ansprüche auf Ausführung der Maßnahme oder finanzielle Mittel seitens der Bewerber bestehen mit der Teilnahme am Auswahlverfahren nicht. Die Teilnahme ist unverbindlich, Kosten werden den Bewerbern im Rahmen des Verfahrens nicht erstattet.

Für den Aktionsfonds werden Ideen für Vorhaben direkt im Quartier gesammelt. Einige Quartiere veröffentlichen befristete Aufrufe zur Einreichung. Die Bewerbungen richten Sie bitte an die jeweiligen Quartiersteams.

Projektwettbewerbe, Ausschreibungen von Dienstleistungen, Stellenausschreibungen

Gesucht wird ein Träger zur Umsetzung eines Projektes zur Erhöhung der Eigenverantwortung und Verhaltensänderungen im öffentlichen Raum. Der schlechte Zustand der Grün- und öffentlichen Flächen und der Grad der Vermüllung des Kiezes soll verbessert und damit die Aufenthaltsqualität und die Möglichkeiten zur Begegnung gesteigert werden.

Gesucht wird ein Träger zur Umsetzung eines Projektes, dass niedrigschwellige und kostenlose Angebote für Bewegung, Spiel und Sport für alle Altersklassen im öffentlichen Raum schafft.

Das Projekt „Weiterentwicklung der Schulbücherei“ soll die Schulbibliothek in der Eduard-Mörike-Schule in einen gut ausgestatten und interessanten Ort für die Kinder verwandeln, an dem Anreize zum gemeinsamen und eigenständigen Lesen geschaffen und Unterstützung bei Leseschwierigkeiten geleistet werden. Die Schulbücherei soll zu Treffpunkt und Aufenthaltsort zur Lesemotivation und zur Förderung der Lesefähigkeit werden. Die Schulbücherei soll die Kinder aktiv zu begleiten und zu einem zentralen Ort werden, um zu lesen, um Lesen zu üben und um ein attraktives und aktuelles Buch- und Medienangebot kennen zu lernen.

In den Kinder- und Jugendeinrichtungen rund um den Letteplatz sowie den Grundschulen vor Ort wird ein dringender Handlungsbedarf in der Altersgruppe der 10 bis 14-Jährigen festgestellt, die durch Gewaltbereitschaft gerade im Übergang Grundschule/Oberschule auffallen. Zudem ist das Quartier Letteplatz mit Veränderungen konfrontiert. Seit Dezember 2015 gibt es eine Notunterkunft für geflüchtete Menschen. Gegenseitiges unvoreingenommenes Kennenlernen funktioniert vielerorts nicht. Außerdem wird beobachtet, dass der Kontakt von neuen Bewohner/-innen und Zugezogenen zu anderen Einrichtungen und die Nutzung ihrer Angebote unzureichend bis gar nicht vorhanden sind. Darüber hinaus wird wahrgenommen, dass viele Kinder, aber auch Erwachsene und geflüchtete Menschen nicht Fahrrad fahren können. Sie sind dadurch in ihrer Mobilität und Unabhängigkeit stark eingeschränkt. Fahrradfahren bietet eine Lösung um sein neues Lebensumfeld zu erkunden, zudem öffentliche Verkehrsmittel oftmals eine finanzielle Barriere darstellen. Auch ist das Fahrrad ein CO2-neutrales Fortbewegungsmittel.

Das Quartiersmanagement Moabit-Ost sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Mitte einen Träger für die Umsetzung des Projektes „Gute, gesunde Nachbarschaft“, das aus dem Projektfonds des Programms Soziale Stadt finanziert wird.

Achtung - Verlängerung der Bewerbungsfrist!

Das QM Hellersdorfer Promenade sucht in Abstimmung mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einen Projektträger zur Durchführung des Projektes „Lebendige Nachbarschaft – Kiezangebote und Nachbarschaftstreffs“.

Das Quartiersmanagement sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Spandau im Rahmen des Quartiersmanagementverfahrens ab dem 15. Mai 2017 eine/n Webredakteur/in für die Webseite des Quartiersmanagements Spandauer Neustadt.

Das Quartiersmanagement Rollbergsiedlung sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Umsetzung der Projektidee „Kiezanker e.V. – Professionalisierung des Bewohnervereins“. Das Projekt soll in den Jahren 2017 bis 2019 aus dem Projektfonds des Programms „Soziale Stadt“ finanziert werden.

Das Quartiersmanagement Schillerpromenade (QM) sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und dem Bezirksamt Neukölln einen geeigneten Träger für die Vorbereitung und Umsetzung des Projektes "Öffentlichkeitsarbeit und Profilentwicklung der Karl-Weise Schule".

Das Quartiersmanagement (QM) Moabit-Ost im Bezirk Berlin-Mitte sucht eine*n Quartiersmanager*in als Vertretung für die Zeit des Mutterschutzes und anschließende Elternzeit, ab Juni 2017 bis voraussichtlich Mitte Juli 2018. Träger des QMs ist UrbanPlan GmbH.

Das Quartiersmanagement Flughafenstraße sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, dem Bezirksamt Neukölln sowie dem Quartiersrat Flughafenstraße einen Träger für die Umsetzung des Projektes „Sport- und Gesundheitsförderung in öffentlich nutzbaren Räumen im und um den Flughafenkiez“. Aus Mitteln des Programms Soziale Stadt stehen insgesamt 60.000 Euro für den Zeitraum von Juni 2017 bis Dezember 2019 zur Verfügung.

QM Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee

Auswahlverfahren „Illumination Auguste-Viktoria-Allee“

Das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Reinickendorf einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee "Illumination Auguste-Viktoria-Allee“. Dabei soll in einem partizipativen Prozess eine Lichtinstallation entstehen, die in der kalten Jahreszeit zentrale Bereiche entlang der Auguste-Viktoria-Allee illuminiert.

Das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Reinickendorf einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee "Gewerbenetzwerk im QM Gebiet Auguste-Viktoria-Allee“.

QM Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee

Auswahlverfahren „Philosophiemeile“

Schüler/-innen der Max-Beckmann-Oberschule sollen im Gespräch mit Kiezbewohner/-innen philosophischen Fragen nachgehen. Der Prozess der Fragegewinnung als philosophisches Erkunden und Eröffnen von spannenden Themenkomplexen und Gedankengängen soll multimedial, etwa durch kleine Filme dokumentiert und abschließend öffentlich präsentiert werden. Darüber hinaus soll das Projekt auch digital aufbereitet und zugänglich gemacht werden. Auch regelmäßige Podiumsdiskussionen oder „philosophische Quartette“ sind denkbar. Höhepunkt soll die Philosophie-Meile sein, für die die Auguste-Viktoria-Allee an einem Sonntagnachmittag gesperrt wird und als Spaziermeile für Kiezbewohner/-innen und Gäste aus ganz Berlin zur Verfügung steht.

QM Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee

Auswahlverfahren „Ehrenamtsnetzwerk Schule – Kiez“

Das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee sucht zur Umsetzung des Projektes „Ehrenamtsnetzwerk Schule – Kiez“ einen Träger. Durch das Projekt soll das soziale Engagement der 8. Jahrgangsstufe der Max-Beckmann-Oberschule gefördert werden und gleichzeitig ein Netzwerk zwischen Schule und Kiez entstehen. Das Ziel ist die Realisierung von langfristig angelegten Netzwerkstrukturen, die von jungen Menschen mitgestaltet werden und von deren Engagement Einrichtungen und Menschen im ganzen Kiez profitieren.