Willkommen auf dem Portal des Berliner Quartiersmanagements!

Aktuelle Nachrichten aus 34 Quartieren und zum Programm "Soziale Stadt"

  • 10 Jahre Stadtteilmütter in Neukölln! - Ein Erfolgsprojekt feiert Geburtstag

    Vor 10 Jahren wurde in Neukölln das Projekt Stadtteilmütter ins Leben gerufen. Am 29. September 2014 lud das Diakoniewerk Simeon als Träger dieses Projektes gemeinsam mit den Senatsverwaltungen für Stadtentwicklung und Umwelt sowie Arbeit und Integration und dem Bezirk Neukölln zur Feier des Jubiläums ins Interkulturelle Zentrum Genezareth im Neuköllner Schillerkiez ein, in dem die erste Gruppe der Stadtteilmütter in 2004 das Projekt als Pilot startete. Lesen Sie hier mehr...
  • Berliner Präventionspreis geht an „Helle Oase“ und „Runder Tisch Leopoldplatz“

    Erster und zweiter Platz beim Berliner Präventionspreis für Projekte mit Quartiersmanagement-Beteiligung: Der mit 5.000 Euro dotierte erste Platz ging an den „Bürgergarten – Helle Oase“. Auf Platz zwei (4.500 Euro Preisgeld) wählte die Jury der Landeskommission Berlin gegen Gewalt das Projekt „Leopoldplatz – Gemeinsam einen Platz für alle gestalten“. Die Quartiersmanagements Hellersdorfer Promenade und Pankstraße arbeiten aktiv in den Netzwerken mit. Lesen Sie hier mehr...
  • „Peer Helper“ zu Gast in Schloss Bellevue

    Sechs „Peer Helper“ aus dem Quartier Körnerpark zu Gast im Schloss Bellevue: Daniela Schadt, die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, empfing die Jugendlichen im Amtssitz des Staatsoberhauptes. Das mit finanziellen Mitteln aus dem Programm “Soziale Stadt“ finanzierte Projekt „Peer Helper“ gehörte zu den zehn Siegern des bundesweiten „JUGEND HILFT!-Wettbewerbs“. Lesen Sie hier mehr...
  • Flächen für Boule und Tischtennis – Neu gestaltete Verbindung zwischen Donau- und Richardstraße

    Die neu gestaltete Verbindung zwischen Donaustraße und Richardstraße ist jetzt offiziell eröffnet. Zwischen Gerlachsheimer Weg/Jan-Hus-Weg/Kirchgasse ist es jetzt heller und freundlicher – und man kann zum Beispiel Boule oder Tischtennis spielen. Die Idee für den Umbau der ehemals vermüllten und dunklen Durchwegung kam aus der Anwohnerschaft, die sich auch an den Planungen beteiligte. Finanziert wurde das Projekt mit 206.000 Euro aus dem Quartiersfonds 4. Lesen Sie hier mehr...
  • Erster Spatenstich für „Bunten Platz“

    Die Bauarbeiten am Spielplatz Letteallee 74a starteten am 16.09.2014 mit dem ersten Spatenstich. Der rund 1800 Quadratmeter große Spielplatz zwischen dem neuen Familienzentrum und der Kindertagesstätte Letteallee soll attraktiver werden und bekommt einen neuen Sandspielbereich für kleinere Kinder sowie neue Spielflächen. Die Kosten der Umgestaltung in Höhe von rund 256.000 Euro werden mit Mitteln des Quartiersmanagements Letteplatz aus dem Programm ‚Soziale Stadt‘ gefördert. Im Frühjahr 2015 soll der Spielplatz fertig sein. Lesen Sie hier mehr...
  • 1. Forum “Bildung.Engagiert“

    Das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin lädt in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung zum 1. Forum "Bildung.Engagiert" ein. Die drei Austausch- und Beteiligungsforen sollen die Potentiale von freiwilligem Engagement für und von Kindern und Jugendlichen erarbeiten. Die Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement in Berlin, Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, hat die Schirmherrschaft übernommen. Das Forum startet am Donnerstag, den 16.10.2014 ab 15.30 Uhr im Roten Rathaus von Berlin. Lesen Sie hier mehr...

Stimmen zum Quartiersmanagement Berlin

Michael Müller

Senator für Stadtentwicklung und Umwelt

Das Projekt Stadtteilmütter ist Teil der Erfolgsgeschichte des Programms Soziale Stadt, es ist ein innovatives und preisgekröntes Integrationsprojekt. Die Stadtteilmütter sind nahe bei den Menschen vor Ort, kennen und setzen an an deren Bedürfnissen und Potentialen. So konnte und kann Integrationsarbeit zum Erfolg werden und Integration gelingen.

10 Jahre Stadtteilmütter

Stadtteilmütter in den Berliner Bezirken
Foto: Katharina Stillisch

Die Erfolgsgeschichte der Berliner Stadtteilmütter: Als Modellprojekt im Quartiersmanagement und im Programm Soziale Stadt gestartet, gibt es die Integrationslotsinnen mit den roten Schals nun berlinweit. Finanzierung und Ausbildung für einige sind gesichert. In fast allen der 34 Quartiersmanagementgebiete gibt es inzwischen ähnliche Projekte, in denen Multiplikatoren – meist Frauen und einige wenige Männer mit Migrationshintergrund - mit viel Engagement und Offenheit auf Familien mit Migrationshintergrund zugehen. Die Integrationslotsinnen sprechen mit den Familien über Themen wie Erziehung, Bildung, Sprache und Gesundheit, werben dafür Kinder frühzeitig in Kindertagestätten anzumelden und informieren über Deutschkurse.weiter...

Veranstaltungen in den Quartieren

Mittwoch, 08. Oktober 2014, 15:00 Uhr

Mond- und Drachenfest

Samstag, 11. Oktober 2014, 12:00 Uhr

Goldnetz Sozialmarkt

Samstag, 11. Oktober 2014, 14:00 Uhr

Helle Oase: Herbstfest mit OASENTRÖDEL

Dienstag, 14. Oktober 2014, 18:00 Uhr

Kandidaten.Salon

Freitag, 17. Oktober 2014, 16:00 Uhr

Familiendisco


Weitere Veranstaltungen anzeigen »