Charlotte von Mahlsdorf – Mein Berlin Lesung mit Lichtbildern & Musik

Samstag, 25. März 2017 - 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Fabrik Osloer Straße 12, Nachbarschaftsetage Osloer Straße 12 13359 Berlin Fabrik Osloer Straße 12, Nachbarschaftsetage
Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Deutschlands berühmtester Transvestit war Experte für die Wohnkultur der Gründerzeit und schuf im Gutshaus Berlin-Mahlsdorf ein einzigartiges Gründerzeit-Museum.

Charlotte von Mahlsdorf (1928 – 2002) hat Berlin im Nationalsozialismus, im Zweiten Weltkrieg und unter dem DDR-Regime erlebt. Sie führt uns durch Berlins historische Stadtmitte und hat dabei viel zu erzählen, was sich sonst in keinem Reiseführer findet: Welche Schätze sie nach dem Krieg in Abrisshäusern gefunden hat, was man in der DDR unter Denkmalschutz verstand sowie bewegende Geschichten von Menschen in Berlin – ihre eigene Person eingeschlossen.

Auf ihrem Spaziergang durch Berlin spart Charlotte von Mahlsdorf nicht mit humorvollen Kommentaren und zeigt gleichzeitig eine tiefe Menschenfreundlichkeit.

Die Lesung wird begleitet von Lichtbildern und Stücken aus historischen Musikautomaten, die Charlotte von Mahlsdorf immer sehr am Herzen lagen. Erleben Sie Berlin mal aus einer ganz anderen Sicht!

 

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Soldiner Kiez e.V. und der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße

Ort: Café und Veranstaltungs-saal, Aufgang B, 1. Etage

(barrierefrei)


Die Redaktion kann aus rechtlichen Gründen keine Gewähr für die Inhalte des Veranstaltungskalenders übernehmen.