Unverblümt – Kulturexpedition im Wedding

Logo des Projektes. Bild: georg+georg
Logo des Projektes. Bild: georg+georg

Im Rahmen des Projektes „unverblümt – Kulturexpeditionen“ sind für das QM Pankstraße räumliche Leitbilder erarbeitet worden, auf dessen Grundalge Maßnahmen im Gebiet entwickelt werden. Dabei geht es um die Förderung von aktive Bürgerschaft und Kulturaktionen.

Die zwei räumlichen Leitbilder – „Urbane Nachbarschaften“ sowie „Kreativ Leben, Lernen und Arbeiten an der Panke“ – stellen die inhaltliche und konzeptionelle Grundlage für die Entwicklung von Maßnahmen im Gebiet dar.

Räumliche Leitbilder als Konzept

„Urbane Nachbarschaften“ steht für die aktive Bürgerschaft und aktive Gemeinbedarfseinrichtungen, die sich gemeinsam für ihren Wohn- und Lebensort engagieren. In den vergangenen Jahren wurden zentralen Stadtplätze aber auch Blockinnenbereiche mit intensiver Beteiligung der Bewohnerinnen, Bewohnern und weiterer Akteure zu qualitativen Aufenthaltsorte zielgruppengerecht umgestaltet und saniert. Zur Förderung des Dialogs innerhalb der Nachbarschaft sollen die öffentlichen Räume bespielt und stärker belebt werden, sodass eine noch stärkere Identifikation mit dem Wohnumfeld stattfinden kann. Mit den vielfältigen Orten der Kultur(wirtschaft) unmittelbar angrenzend ist die Panke Grün- und Kulturzug und zugleich hochwertiges Naherholungsgebiet im Wedding. Das Leitbild „Kreativ Leben, Lernen und Arbeiten an der Panke“ dehnt sich unter anderem durch Projekte wie die Unverblümt Konzertreihen auf das gesamte QM-Gebiet aus, in dem unterschiedliche öffentliche und halböffentliche Räume im Quartier mit musikalischen und kulturell vielfältigen Aktionen öffentlichkeitswirksam und qualitativ bespielt werden.

Stadtplätze werden zur Bühne 

Bei den „Kulturexpeditionen“ getauften Touren handelt es sich um geführte, drei- bis vierstündige Spaziergänge im Wedding mit jeweils vier bis sechs Stopps an zuvor eigens ausgesuchte Orte. Dort werden die Spaziergänge mit unerwarteten Kulturdarbietungen kombiniert.

Alphornbläser auf dem Parkhausdach, ein Keltischer Chor im Fußballkäfig, Ballet im Baumhaus, Gedichte auf dem Klettergerüst oder ein Tischtennis Match in der Panke. Solche ungewöhnlichen Veranstaltungsformate lassen Stadtplätze im Wedding zur Bühne werden. Ziel dieser Aktionen ist es, den Dialog unter den Nachbarn an unterschiedlichen Orten im Quartier anzuregen und damit das Nachbarschaftsgefühl zu stärken. An den „Kulturexpeditionen“ sind viele beteiligt: Gemeinsam mit sozialen Einrichtungen, Gewerbetreibenden, Bewohner/innen und Kunst- und Kulturakteuren werden die Rundgänge und Veranstaltungen vorbereitet und durchgeführt.

Ein Film zu den Aktionen des Projektes „unverblümt – Kulturexpeditionen“ zum Tag der Städtebauförderung 2017 gibt es hier.

Bezirk: Mitte

Quartier:Quartiersmanagement Pankstraße

Realisierung: 2015-2017

Förderkosten (Projektfonds): 74.000 EUR

Träger:georg+georg

Stand: Januar 2017

Kontakt

Kommunikationsagentur georg+georg
Gerichstraße 23
13347 Berlin
Email: georg@georg-georg.de