Glasower Straße

Zur Wohnsituation

Das Quartiersmanagementgebiet liegt inmitten des Bezirks Neukölln südlich des S-Bahn-Rings und deckt Teile der drei Planungsräume Glasower Straße, Silbersteinstraße und Buschkrugallee Nord ab.

Die Ringbahn mit den S- und U-Bahnstationen Hermannstraße und Neukölln sowie der U-Bahnhof Grenzallee liegen an den Gebietsgrenzen. Die südliche Grenze des QM-Gebiets stellt der Teltow-Kanal dar. Das Gebiet wird geschnitten von der Stadtautobahn A 100, die vom Carl-Weder-Park überdeckelt wird. Die Hermannstraße, der Britzer Damm, die Silbersteinstraße und die Karl-Marx-Straße sind stark befahrene Hauptverkehrsstraßen innerhalb des Gebiets. Der nördlich gelegene Kranoldplatz ist neben dem Carl-Weder-Park ein wichtiger Freiraum im Gebiet.

Die Bebauungsstruktur ist zu großen Teilen gründerzeitlich geprägt und besonders im Bereich der Silbersteinstraße und Glasower Straße hoch verdichtet. Im Planungsraum Silbersteinstraße, vor allem im Bereich der ehemaligen Frauenklinik, sind neue Wohnquartiere entstanden, so dass  auch noch in den kommenden Jahren mit einem starken Zuzug zu rechnen ist.

Entwicklungsziele, Leitbild

Informationen folgen

Handlungsbedarfe

Informationen folgen

Beteiligung

Informationen folgen

Statistik

Bezirk Neukölln
Fördergebiet 2021
Fördermittel 243.600 €
Fläche 110,6 ha
Einwohnerinnen und Einwohner (2018) 17.754
Bewohnerinnen und Bewohner
mit Migrationshintergrund
62,5 %
  Stand: April 2021

Kontakt und Vor-Ort-Büro:

Ansprechpartner: Senat, Bezirk, Quartiersmanager

Träger: morethanshelters GmbH
Das Vorortbüro befindet sich: Informationen folgen

Richtungsweisende Projekte und Netzwerke:

Informationen folgen