Ausschreibungen

Wir veröffentlichen an dieser Stelle Aufrufe zu Projektwettbewerben, Ausschreibungen von Dienstleistungen sowie Stellenausschreibungen in den Quartieren, für die man sich beim jeweiligen Absender bewerben kann. Für die Inhalte der Veröffentlichungen sind die Absender verantwortlich.

Bei Projektwettbewerben handelt es sich nicht um ein Interessensbekundungsverfahren gem § 7 LHO oder eine Ausschreibung im Sinne des § 55  LHO. Rechtliche Forderungen oder Ansprüche auf Ausführung der Maßnahme oder finanzielle Mittel seitens der Bewerber bestehen mit der Teilnahme am Auswahlverfahren nicht. Die Teilnahme ist unverbindlich, Kosten werden den Bewerbern im Rahmen des Verfahrens nicht erstattet.

Für den Aktionsfonds werden Ideen für Vorhaben direkt im Quartier gesammelt. Einige Quartiere veröffentlichen befristete Aufrufe zur Einreichung. Die Bewerbungen richten Sie bitte an die jeweiligen Quartiersteams.

Projektwettbewerbe, Ausschreibungen von Dienstleistungen, Stellenausschreibungen

Das Team des Quartiersmanagementgebietes Moabit West sucht einen Träger für das Projekt: „Moabit bewegt sich!“. In den letzten Jahren sind im Gebiet Moabit West viele Projekte initiiert worden, die den Bewohner_innen Möglichkeiten zur Bewegung im Freien, aber auch in öffentlichen Einrichtungen bieten. Durch den Baufonds im Programm Soziale Stadt wurde bspw. die Moabiter Bewegungslandschaft initiiert, die Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen verschiedene Bewegungsmöglichkeiten eröffnet.

Für die Umsetzung der Ziele des Abgeordnetenhausbeschlusses „Sauberes Berlin“ mit dem Innovationsprojekt „Kiezhausmeister/in im Quartier“ im Zeitraum vom Februar 2019 bis Dezember 2019 sucht das Bezirksamt Neukölln von Berlin, Stabsstelle für Dialog und Zukunft einen qualifizierten Träger. Ziel des Projektes ist die Informationsvermittlung rund ums Thema Müll sowie die Aktivierung von Bürgerinnen und Bürgern mit unterschiedlichen Bausteinen. Die Anbindung an das jeweilige QM in Neukölln und Unterstützung mit deren Ressourcen erfolgt nach Trägerauswahl.

Hierfür sind Mittel in Höhe von 300.000 € vorgesehen.

 

QM Marzahn NordWest

Webredakteur/-in

Das Programm BENN (Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften) in Marzahn NordWest sucht für das Jahr 2019 eine/n Webredakteur/-in zur Begleitung der Integrationsmaßnahmen im Stadtteil und ihrer öffentlichkeitswirksamen Darstellung auf dem Kiezportal (https://qm-marzahnnordwest.de/). Diese Internetpräsenz basiert auf dem Content-Management-System drupal.

Im Quartier Badstraße besteht ein erhöhtes Müll- und Sperrmüllproblem. Viele Bewohner*innen bedauern z.B., dass eine bedenkenlose Nutzung der Spielplätze und auch vieler Grün- und Freiflächen in ihrer Nachbarschaft deshalb nicht ohne weiteres möglich ist. Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum. So soll ein verstärktes Bewusstsein (Sensibilisierung) zur Müllvermeidung sowie die Förderung der Verantwortung und des Engagements für einen saubereren Kiez geschaffen werden. Dafür spielt die Vernetzung und Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteur*innen, Einrichtungen und Bewohner*innen aller Generationen aus dem Kiez eine große Rolle. Bereits bestehendes Engagement sollte durch das Projekt unterstützt und gefördert werden.

 

Das QM Hellersdorfer Promenade sucht in Abstimmung mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einen (Projekt)träger zur Durchführung des Projektes „Sicher durch das Quartier – Barrierefrei, sauber, hell - Folgeprojekt“.

QM Mehrower Allee, QM Weiße Siedlung

Quartiersmanager/in gesucht

Zur Verstärkung der Quartiersmanagement-Teams in Berlin-Neukölln und Berlin-Marzahn sucht WEEBER+PARTNER eine/n Quartiersmanager/in.

Der VDE e.V. sucht für die Umsetzung des Integrationsmanagements im Rahmen des Programms „BENN – Berlin entwickelt neue Nachbarschaften“ im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg für den Standort „Wassertorplatz / Tempohome Alte Jakobstraße“ eine*n qualifizierte*n Mitarbeiter*in mit 30 Wochenstunden ab 01.03.2019.

Für ein Netzwerkfondsprojekt zur Verbesserung des Zugangs zur Umweltbildung durch Umwelt-Peers sucht das Bezirksamt Neukölln von Berlin, Stabsstelle für Dialog und Zukunft einen qualifizierten Träger. Das Projekt hat eine Laufzeit von 01.07.2019 bis 30.06.2022.

Modellhaft soll in Neukölln geschlechterreflektierte Jungenarbeit mobil und stationär etabliert werden. Fachkräfte sollen geschult, Netzwerke geschaffen werden.