Ausschreibungen

Wir veröffentlichen an dieser Stelle Aufrufe zu Projektwettbewerben, Ausschreibungen von Dienstleistungen sowie Stellenausschreibungen in den Quartieren, für die man sich beim jeweiligen Absender bewerben kann. Für die Inhalte der Veröffentlichungen sind die Absender verantwortlich.

Bei Projektwettbewerben handelt es sich nicht um ein Interessensbekundungsverfahren gem § 7 LHO oder eine Ausschreibung im Sinne des § 55  LHO. Rechtliche Forderungen oder Ansprüche auf Ausführung der Maßnahme oder finanzielle Mittel seitens der Bewerber bestehen mit der Teilnahme am Auswahlverfahren nicht. Die Teilnahme ist unverbindlich, Kosten werden den Bewerbern im Rahmen des Verfahrens nicht erstattet.

Für den Aktionsfonds werden Ideen für Vorhaben direkt im Quartier gesammelt. Einige Quartiere veröffentlichen befristete Aufrufe zur Einreichung. Die Bewerbungen richten Sie bitte an die jeweiligen Quartiersteams.

Projektwettbewerbe, Ausschreibungen von Dienstleistungen, Stellenausschreibungen

Das Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung/ Sonnenallee Süd sucht für das Projekt „Öffnung in den Kiez durch Elternaktivierung“ an der Kepler-Schule in Berlin-Neukölln einen Träger.

Das Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd sucht für eine beteiligungsorientierte Konzeptentwicklung und -umsetzung des Projektes für mehr Orientierung und ein besseres Image des Neuköllner Quartiers einen geeigneten Träger.

Das Quartiersmanagement Boulevard Kastanienallee sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf eine*n Projektträger*in zur Umsetzung der Projektidee „Move it - Bewegung im Quartier“. Das Projekt wird in den Jahren 2020 bis 2021 aus dem Projektfonds Soziale Stadt finanziert. Für das Jahr 2019 stehen zusätzlich finanzielle Mittel durch die Gesetzlichen Krankenversicherungen zur Verfügung.

Das Quartiersmanagement Rollbergsiedlung sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Umsetzung des Projekts „Neugestaltung Außenfläche Kita Mini Mix International“.

Das Quartiersmanagement Körnerpark sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee “Institutionelle Stärkung des Nachbarschaftsheims Neukölln e.V. mit Partnern der Gebietsentwicklung bzgl. Stadtteil- und Nachbarschaftsarbeit“. Das Projekt soll in den Jahren 2019 bis 2021 aus dem Projektfonds im Programm "Soziale Stadt" finanziert und als Zuwendung an eine juristische Person vergeben werden.

Das Quartiersmanagement Körnerpark sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee „Sicherung einer wirksamen Verstetigung durch Wissenstransfer und Qualifizierung der Beteiligungsgremien“. Das Projekt soll in den Jahren 2019 bis 2020 aus dem Projektfonds des Programms „Soziale Stadt“ finanziert und per Zuwendung an eine juristische Person vergeben werden.

Die BSG Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft mbH sucht für das Quartiersmanagement Rollbergsiedlung zur Verstärkung des Teams kurzfristig eine*n Mitarbeiter*in.

Gesucht wird ein Träger oder eine Trägergemeinschaft, der oder die die bisherigen Quartiersrats- bzw. Aktionsfondsjury-Mitglieder und weitere Engagierte dazu befähigt, sich entsprechend ihren Wünschen und Möglichkeiten zukünftig für den Stadtteil Gropiusstadt einzusetzen. In diesem Prozess sind die Mitglieder und Engagierten aktiv zu begleiten.

Das QM Brunnenviertel-Brunnenstraße sucht in Abstimmung mit der bezirklichen Seniorenbegegnungsstätte

im QM-Gebiet, dem Bezirksamt Mitte und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einen

Projektträger zur Durchführung des Projektes „Offene Angebote für Senior*innen in der

Seniorenbegegnungsstätte Stralsunder Str. 6“.

Das QM Brunnenstraße sucht in Abstimmung mit dem Bezirksamt Mitte und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einen Projektträger zur Durchführung eines Projektes „Veranstaltungen im QM Gebiet Brunnenstraße“. In den Jahren 2014 bis 2016 fanden bereits eine Reihe von Kiezflohmärkten und Straßenfesten statt, an denen sich Einrichtungen, Vereine, Akteure und Anwohner*innen des Gebietes Brunnenstraße mit großem Engagement beteiligt haben. Die erfolgreiche Tradition dieser Veranstaltungen im Gebiet soll mit diesem Projekt wiederbelebt und nachhaltig weiterentwickelt werden.

Das QM Brunnenviertel-Brunnenstraße sucht in Abstimmung mit dem Bezirksamt Mitte und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einen Projektträger zur Durchführung des Projektes „Jugendbeteiligung im QM-Gebiet Brunnenstraße“.

Das Quartiersmanagement Falkenhagener Feld Ost sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Spandau für das Projekt "Kita-Sozialarbeit im Falkenhagener Feld" einen Träger. Das Projekt wird in den Jahren 2019 bis 2021 aus dem Projektfonds Soziale Stadt finanziert. Die Zuwendung hat einen Kostenrahmen i.H.v. 301.000 Euro.

QM Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee

Projektwettbewerb „Gesundheit“

„Gesundheit“ im Kiez rund um die Auguste-Viktoria-Allee: Im Rahmen eines generationenübergreifenden Projektes soll im AVA-Kiez das Bewusstsein für Gesundheitsthemen gestärkt werden. Schwerpunkte könnte dabei besonders „gesunde Ernährung“ und/oder Bewegung sein. Wichtige Ziele sind vor allem die Aktivierung der Anwohnerschaft, die Schaffung nachhaltiger Strukturen (z.B. in den sozialen und Bildungseinrichtungen) und die positive Verankerung des Themas in der Kiezöffentlichkeit.

Der Verein zur Förderung von demokratischen Entwicklungsprozessen (VDE e.V.) sucht für die Umsetzung des Quartiersverfahrens im Quartiersmanagement-Gebiet Wassertorplatz ein*e Quartiersmanager*in ab 01.07.2019 (20 Stunden/Woche), vorzugsweise mit arabischem oder türkischem Kulturhintergrund.

Gesucht wird ein Träger, der die Verantwortungsübernahme der Bewohnerschaft für ihr Wohnumfeld durch Initiierung von kleinräumlichen lokalen Interessensgruppen fördert und provozierende Aktionen im Kiez durchführt.