Letteplatz

Zur Wohnsituation

Heterogenes Wohngebiet mit vorherrschender Siedlungsbebauung vor allem aus dem Wiederaufbauprogramm und den 1960er Jahren; teilweise gründerzeitliche Bebauung; starke Verkehrsbelastung; gute Erschließung durch ÖPNV

Entwicklungsziele, Leitbild

Das Gebiet ist ein durchgrüntes Wohngebiet mit guter Einzelhandelsversorgung. Seit mindestens zehn Jahren ist der Lettekiez Zuzugsgebiet für junge Menschen mit geringem Einkommen, vor allem für migrantische Familien. Das Gebiet erbringt für Berlin eine erhebliche Leistung bei der Integration der Zuwanderinnen und Zuwanderer. Diese Entwicklung wird sich im kommenden Jahrzehnt fortsetzen. Die Art der Wohnbebauung mit ihrem großen Potential privater Freiflächen und die soziale Infrastruktur eignen sich grundsätzlich für eine positive Verstetigung der laufenden Entwicklung.

Aktuelle Handlungsschwerpunkte

Integration und Nachbarschaft

  • Schaffung und Unterstützung von Orten der Begegnung und Möglichkeiten des Austausches, unter anderem in der Einrichtung eines offenen Nachbarschaftstreffs
  • Förderung von Begegnungsanlässen
  • Entwicklung einer spezifischen Stadtteilkultur zur Stärkung der Identifikation der Bewohnerinnen und Bewohnern mit dem Gebiet durch Aktivitäten im Kunst- und Kulturbereich
  • Bündelung des nachbarschaftlichen Engagements in einem Nachbarschaftsverein

Bildung

  • Angebote zur Sprach- und Bewegungsförderung in Kitas und Grundschulen
  • Verbreiterung des Bildungsangebots für Kinder im Kiez
  • Förderung der Medienkompetenz
  • Umsetzung von Mentoringkonzepten mit Kindern und Jugendlichen verschiedener Altersgruppen
  • Aufbau eines Bildungsnetzwerks

Öffentlicher Raum

  • Wohnumfeldgestaltung
  • Einbeziehung der Wohnwünsche und -bedürfnisse und Beteiligung der Wohnungsunternehmen an der Verbesserung der Nachbarschaftsstrukturen
  • Qualifizierung der öffentlichen Flächen

Gesundheit und Bewegung

  • Gesundheitsförderung unter anderem durch Sport- und Ernährungsangebote im Präventionsbereich
  • Bereitstellung von Flächen für Spiel und Bewegung

Beteiligung und Vernetzung

  • Ausbau bestehender Strukturen der Partizipation (unter anderem Quartiersrat), intensive Beteiligung bei Bauprojekten und verschiedenen Partizipationsformaten
  • Aufbau eines Nachbarschaftsvereins

Statistik

Bezirk Reinickendorf
Fördergebiet seit 2009
Fördermittel 9,705 Millionen €
Fläche 87,39 ha
Einwohnerinnen und Einwohner 12.471
Bewohnerinnen und Bewohner
mit Migrationshintergrund
54,7 %
  Stand: April 2021

Kontakt und Vor-Ort-Büro

Ansprechpartner: Senat, Bezirk, Quartiersmanagement

Träger: Mieterberatung Prenzlauer Berg GmbH

Das Vorortbüro befindet sich in der Mickestraße 14, 13409 Berlin.