Kosmosviertel

Zur Wohnsituation

Das Gebiet umfasst elf-, acht- und dreigeschossigen Gebäude. Die unmittelbare Nähe zur A113 erzeugt Lärm- und Luftbelastungen. Von Norden nach Süden zieht sich ein Grünzug mit Spiel- und Sportplätzen durch den Siedlungsbereich. Die Menschen freuen sich über die Ruhe und das viele Grün im Kosmosviertel. Viele Menschen wohnen gerne hier und schätzen auch das solidarische Miteinander.

Entwicklungsziele, Leitbild

Kosmosviertel – Ein Kiez verbindet! 

Gemeinsam arbeitet das Quartiersmanagement (QM) für ein Kosmosviertel, das sich weiterentwickelt als grünes Wohngebiet am Stadtrand, das

  • attraktive Räume zum Erholen und Wohlfühlen bietet,
  • Unterstützung bietet und fördert und
  • in dem es vielfältige Möglichkeiten für alle gibt, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Um dies zu erreichen, soll vor Ort die gemeinsame Verantwortungsübernahme gestärkt werden, in dem Nachbarinnen und Nachbarn, Eigentümerinnen und Eigentümer, Vereine und Einrichtungen sowie Behörden und Ämter zusammenarbeiten. Das Ziel des QMs ist es, einen regelmäßigen Austausch zu ermöglichen und möglichst viele Menschen bei Aktionen, Projekten und Baumaßnahmen in der Planung und Umsetzung miteinzubeziehen. Gemeinsam will das QM dazu beitragen, dass sich das Kosmosviertel zu einem Quartier im Sinne dieses Leitbildes entwickelt.  

Aktuelle Handlungschwerpunkte

Integration und Nachbarschaft

  • Aufbau und Etablierung von Strukturen der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit
  • Förderung und Aufbau ehrenamtlicher Strukturen und einer tragfähigen Engagement-Landschaft 

Bildung

  • Aufbau eines Bildungscampus Pegasuseck
  • Aufbau und Etablierung eines Bildungsverbundes Kosmosviertel
  • Stärkung der mobilen Elternarbeit an der Grundschule Pegasuseck

Öffentlicher Raum

  • Umgestaltung der Grünanlagen 
  • Aufwertung der Innenhöfe und Förderung von Nachbarschaftsgärten

Gesundheit und Bewegung

  • Erprobung und Etablierung von präventiven Angeboten im Gesundheitsbereich
  • Schaffung von Bewegungsangeboten in den Schulpausen an der Grundschule am Pegasuseck

Beteiligung, Vernetzung und Kooperation mit Partnern

  • Aufbau einer Stadtteilkoordination
  • Aktuell bestehende Vernetzungsrunden besser miteinander verknüpfen
  • Entwicklung eines multimedialen Informationsportals
  • Stärkung der etablierten Beteiligungsstrukturen über Quartiersrat und Aktionsfondsjury hinaus weiter stärken
  • Weiterentwicklung der Formate Kiezgespräche, Treppenhauscafés und Mitmach-Wochen mit anschließender Stadtteilkonferenz

Statistik

Bezirk Treptow-Köpenick
Fördergebiet seit Dezember 2015
Fördermittel 17,271 Millionen €
Fläche 37,6 ha
Einwohnerinnen und Einwohner 5.660
Bewohnerinnen und Bewohner
mit Migrationshintergrund
18,6 %
  Stand: April 2021

Kontakt und Vor-Ort-Büro

Ansprechpartner: Senat, Bezirk, Quartiersmanagement

Träger: Stadtkümmerei Gesellschaft für integrierte Stadtentwicklung mbH

Das Vorortbüro befindet sich in der Schönefelder Chaussee 237, 12524 Berlin.