Titiseestraße

Übersichtskarte Titiseestraße © Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Übersichtskarte Titiseestraße © Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Zur Wohnsituation

Das Quartiersmanagement Titiseestrasse liegt im Ortsteil Waidmannslust im Nordwesten des Bezirks Reinickendorf. Der durchgrünte Kiez liegt südlich des Zabel-Krüger-Damms, wird im Süden bogenförmig durch die Schluchseestrasse und östlich Richtung Lübars mit einem Fahrrad-/Fußweg parallel des Öschelbronner Weges begrenzt.

Im Wohngebiet, das in den späten 1960er Jahren entstand, leben etwa 5.545 Menschen, davon fast die Hälfte mit Migrationshintergrund. Ein großer Anteil der Kinder unter 15 Jahren wird über Transferleistungen versorgt.

Bewohnt wird die Rollbergesiedlung neben zahlreichen Familien vor allem auch von Seniorinnen und Senioren. Mit einem Altersdurchschnitt von 38,8 Jahren ist es ein „junges“ Quartier.
Aufgrund seines Bauherrn Hans Scharoun geniesst das höchste Gebäude des Quartiers eine gewisse Bekanntheit.

Das QM Gebiet befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Märkischen Viertel und gehört zum Handlungsraum der ressortübergreifenden Gemeinschaftsinitiative für sozial benachteiligte Quartiere. Die Umgebung bietet viel Natur und attraktive Naherholungsmöglichkeiten.

Entwicklungsziele, Leitbild

Informationen folgen

Handlungsbedarfe

Informationen folgen

Beteiligung

Informationen folgen

Statistik

Stand: April 2021
BezirkReinickendorf
Fördergebiet2021
Fördermittel270.000 €
Fläche479 ha
Einwohnerinnen und Einwohner5.545
Bewohnerinnen und Bewohner
mit Migrationshintergrund
32,82 %

Kontakt und Vor-Ort-Büro:

Ansprechpartner: Senat, Bezirk, Quartiersmanager

Träger: FACE Kirchenkreis
Das Vorortbüro befindet sich in der Titiseestraße 3, 13469 Berlin Berlin.

Richtungsweisende Projekte und Netzwerke:

Informationen folgen