Spielflächen und Kunst: Umgebauter PallasPark eröffnet

Baustadtrat Daniel Krüger und Stadtentwicklungsdezernentin Dr. Sibyll Klotz haben am 13.11.2014 die neuen Spielflächen und eine Kunstinstallation in Form einer Weltkugel im PallasPark eingeweiht. Bei Lampionschein und Kinderpunsch wurden die Flächen im Quartiersmanagementgebiet Schöneberger Norden nach dreimonatiger Umbauphase eröffnet.

Hinter dem Skaterbereich im PallasPark gibt es nun eine neue Buddelkiste mit Balancierpfad für die Kleinsten, eine Tischtennisplatte und einen Außenschach-Bereich, der auch als kleine Open-Air-Bühne dienen kann. Ein vergrößerter Holzpavillon eignet sich als trockener Unterstand.

Stadtrat Herr Krüger lobte die Bürgerbeteiligung im Vorfeld der Park-Umgestaltung: Anwohnerinnen und Anwohner hatten vor dem Umbau Vorschläge zur Änderung des PallasParks gesammelt und auch an Umbauten mitgewirkt. Im neu gestalteten PallasPark sollen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammenkommen - dies spiegelt die ebenfalls eingeweihte Kunst-Installation in Form einer Weltkugel wider. Stadtentwicklungsdezernentin Dr. Sibyll Klotz wünschte sich, dass Nachbarinnen und Nachbarn aus dem Pallasseum sich im PallasPark zum Reden und Feiern treffen und so die gegenseitige Kultur kennenlernen.

Ein Parcours führte die Besucherinnen und Besucher während der Eröffnungsfeier von der Weltkugel zur Skaterrampe, über den Spielbereich für Kleinkinder und den Kräutergarten zu einem Wandbild am Basketballplatz.

Das Projekt und die Installation wurden aus dem Förderprogramm „Zukunftsinitiative Stadtteil“, Teilprogramm „Soziale Stadt“, finanziert.

Weitere Informationen zur neuen Spielfläche im PallasPark sind auf der Internetseite des Quartiersmanagements Schöneberger Norden zu finden.

Oops, an error occurred! Code: 20221128230312b680301b