Aufwertung des Spielplatzes in der Schierker Straße

Der neue Spielplatz in der Schierker Straße. Bild: Quartiersmanagement Körnerpark, Claudia Mattern
Der neue Spielplatz in der Schierker Straße. Bild: Quartiersmanagement Körnerpark, Claudia Mattern

„Früher war hier doch einfach nichts.“ 

Der Spielplatz zwischen Schierker Straße, Ilse- und Nogatstraße – ganz in der Nähe des Körnerparks – war seit Jahren in einem sehr schlechten Zustand. Das Holz der nur wenigen Spielgeräte war morsch, es gab keine Mülleimer, keine Sitzgelegenheiten. Daher wurde dieser Spielplatz nur wenig genutzt, nur wenige Kinder spielten hier. Umso dringender war der Wunsch nach einem attraktiven Aufenthaltsort in einem von Spielmöglichkeiten ohnehin nicht reich gesegnetem Quartier. Parallel zur Planung, wurde ein intensives Beteiligungsverfahren durchgeführt. Kinder als Hauptnutzende waren dabei besonders gefragt, wurden in Planungswerkstätten direkt beteiligt und konnten ihre Wünsche und Vorstellungen äußern. Erzieherinnen und Erzieher, Horteinrichtungen, Kitas und Eltern wurden durch Befragungen ebenfalls in die Planung einbezogen. Im Rahmen von Informationsveranstaltungen konnte auch die übrige Nachbarschaft an der Umgestaltung der Spielflächen mitwirken. 

"Die Kiesgrube des Herrn Körner" 

Das Thema des 2500 m2 großen, im Juli 2017 eröffneten neu gestalteten Spielplatzes ist "Die Kiesgrube des Herrn Körner". Der Platz wird überragt von einem Walfischskelett, das auf einem großen Sandberg liegt und anderen Fundstücken aus der Körnergrube, auf denen man klettern, rutschen, hangeln und balancieren kann. Zu sehen sind auch die von Franz Körner, dem Namensgeber des nahe gelegenen Parks, besonders geliebten Sonnenblumen. Der neue Spielplatz hat Spielbereiche für unterschiedliche Altersgruppen, eine Seilbahn, Schaukeln, viele weitere Spielgeräte, einen Basketballplatz, Tischtennisplatten und Sitzgelegenheiten für die erwachsenen Begleiter der Kinder. Auch die Trafostation wurde verschönert. Ein Künstler hat hierzu einen Workshop mit den „Coolen Kids“, einem ebenfalls im Programm Soziale Stadt geförderten Projekt des Nachbarschaftsheims Neukölln durchgeführt und mit ihnen gemeinsam einen Entwurf erarbeitet. Der Workshop und die Gestaltung der Trafostation wurden von Stromnetz Berlin mitfinanziert.  Mit dieser Spielplatzerneuerung ist das Konzept einer Spiellandschaft entlang der Schierker Straße vollendet. Vom Nachbarschaftsheim bis zur Ilsestraße können  Kinder gefahrlos die unterschiedlichen Plätze wechseln. Auch an Aufenthaltsmöglichkeiten für Erwachsene wurde gedacht.

Bezirk: Neukölln

Quartier: Aktionsraum Körnerpark

Realisierung: 2016-2017

Gesamtkosten (Baufonds): 441.020 Euro inkl. Mittel der EU (EFRE)

Bauherr: Bezirksamt Neukölln, Amt für Naturschutz und Grünflächen

Stand: September 2017

Kontakt

Quartiersmanagement Körnerpark 

Emser Straße 15

12051 Berlin

team@qm-koernerpark.de

Tel.: 030 – 62 98 87 90