Gute, gesunde Nachbarschaft

Gute, gesunde Nachbarschaft
Gute, gesunde Nachbarschaft

Gesundheit fördern – Armut lindern

Der Zusammenhang zwischen Armut und Gesundheit ist in verschiedenen Studien mehrfach nachgewiesen worden. Dies betrifft in hohem Maße Kinder und Jugendliche, deren Teilhabechancen an der Gesellschaft und später am Arbeitsmarkt aus diesem Grund von vornherein begrenzt sind. Handlungsbedarf besteht aber auch bei älteren Menschen, die von Altersarmut und / oder Vereinsamung betroffen sind. Das Projekt soll Aktive, Einrichtungen, Angebote und Strukturen zur Gesundheits- und Bewegungsförderung im Quartier mit den von Armut betroffenen Personen zusammenbringen und nachhaltige Strukturen der Gesundheitsförderung entwickeln.

Entwicklung von Angeboten durch genaue Zielgruppenansprache

Besonderes Augenmerk wird auf die Zielgruppen ältere Menschen, Jugendliche sowie Kinder in schwieriger sozialer Lage gelegt. Im Rahmen einer Bestands- und Bedarfsanalyse wurden verschiedene Einrichtungen, wie Kitas, Schulen, Jugendclubs, Familienzentrum, Senioren- und Sportvereine etc. befragt und die kostenlosen Angebote im Fritz-Schloss-Park sowie im angrenzenden Sportpark Poststadion von bwgt e.V. aufgenommen. In der Folge ergaben sich Kooperationen zur Durchführung eigener Bewegungsangebote. Es hat sich ein Nordic-Walking-Lauftreff für Seniorinnen und Senioren etabliert. Im Bewegungsraum des Zille-Klubs finden die wöchtlichen Spielstunden für Kinder der benachbarten Kurt-Tucholsky-Grundschule und der Kita Perlentaucher statt. Im Sommer 2018 veranstalteten die Sportvereine und Akteure ein buntes Sportfest im Poststadion.

Eine Identifikation der Zielgruppen, eine zielgruppenspezifische Ansprache und Erhebung von Bedürfnissen sind ausgesprochen wichtig, um einen ebenso spezifischen Zugang zu bereits vorhandenen Angeboten und Strukturen zu schaffen. Dafür hat das Sportbüro die digitale Plattform „www.sportinmoabit.de“ mit einer Zusammenstellung aller Sportangebote im und um das Gebiet Moabit-Ost erarbeitet. Es können Angebotslisten individuell zusammengestellt und einfach ausgedruckt werden, sodass Einrichtungen und Akteure ihre Angebote auch analog bewerben können.

Verknüpfung von Bildung, Kultur und Sport

Träger des Projektes ist der Verein sportbüro e. V. Dessen Mitglieder sind eine durch die Begeisterung und das Engagement für Gesellschaft, Sport und Kultur verbundene, aktive Gruppe von Menschen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Journalismus und Sport. Ihr gemeinsames Ziel ist, den Austausch zur Verknüpfung von Bildung und Kultur anzuregen und mit Kooperationspartnern Modellprojekte zu entwickeln, nachhaltig zu implementieren sowie zu dokumentieren.

Realisierung: 2017 - 2019

Quartier: Moabit-Ost

Förderkosten: 85.000 EUR (Projektfonds)

Stand: Februar 2019

Kontakt

Quartiersmanagement Moabit-Ost

Wilsnacker Str. 34

10559 Berlin

 

sportbüro e.V.

Otu Tetteh (Projektleitung)

Mail: otu.tetteh@sportbuero.info

Tel.: 01776457890

www.sportbuero.info