Sport bewegt Alle

Ob mit oder ohne Behinderung: Sport bewegt alle. Bild: Teresa Hehle
Ob mit oder ohne Behinderung: Sport bewegt alle. Bild: Teresa Hehle

In Marzahn-Hellersdorf leben rund 44.000 (schwer-) behinderte Bürgerinnen und Bürger, dennoch gibt es keine nennenswerten sportlichen Angebote für diese Menschen. Positive Ansätze für eine gezielte sportliche Arbeit im Behindertensport sind Motivation und anspornendes Beispiel, mit dem Projekt auch im Aktionsraum Nord-Marzahn/Nord-Hellersdorf diese Situation zu verbessern.

Vielseitig, freudbetont, inklusiv

Der Hellersdorfer Athletik Club e.V. (AC BERLIN) möchte über sein vielseitiges und freudbetontes Angebot einer möglichst großen Zahl von Menschen mit Behinderung geeignete Möglichkeiten zum Sporttreiben eröffnen. Dabei setzt er darauf, Sport sowohl inklusiv zu organisieren als auch individuelle Förderungen bereitzuhalten.

In Zusammenarbeit mit mehreren Schulen im Aktionsraum, Behinderteneinrichtungen und -werkstätten, Einrichtungen der bezirklichen Verwaltung, dem Landessportbund und weiteren Akteuren ist es das Ziel von „Sport bewegt Alle“, für mindestens 300 Menschen mit und ohne Behinderung unterschiedliche Sportangebote einzurichten. Der Schwerpunkt richtet sich dabei insbesondere auf den Bereich Leichtathletik, Schwimmen, Judo und Karate. Die Sportausübung erfolgt in gemischten Gruppen von Menschen mit und ohne Behinderung.

Bezirk: Marzahn-Hellersdorf

Quartier: Aktionsraum Nord-Marzahn/Nord-Hellersdorf

Realisierung: 2015-2016

Förderkosten (Netzwerkfonds): 93.000 Euro inkl. Mittel der EU (EFRE)

Träger: Hellersdorfer AC BERLIN e.V 

Stand: März 2017

Mehr Informationen

Projektdatenblatt als PDF 

Kontakt

Hellersdorfer AC BERLIN e.V

Sandra Kramer

Lubminer Str.39

12619 Berlin

ac-berlin@gmx.de