„Anno erzählt“ – Die Geschichtswerkstatt des Brunnenviertels

„Anno erzählt“ – Die Geschichtswerkstatt des Brunnenviertels (Foto: Sulamith Sallmann)
„Anno erzählt“ – Die Geschichtswerkstatt des Brunnenviertels (Foto: Sulamith Sallmann)

Geschichte(n) für alle

Das im September 2017 gestartete Geschichtsprojekt „Anno erzählt“ möchte mit den Geschichtscafés in der Nachbarschaft zum Austausch über das Brunnenviertel inspirieren. Viermal im Jahr sind die Anwohnerinnen und Anwohner herzlich dazueingeladen. Menschen, die schon seit langem hier wohnen wie auch die, die erst vor kurzem in den Kiez gezogen sind. Statt wissenschaftlicher, historischer Vorträge, betonen die Geschichtscafés das erzählerische Element. Dadurch soll ein für alle verständlicher Zugang zur Geschichte des Brunnenviertels geschaffen werden. Bis 2019 fanden sieben solcher Geschichtscafés statt. Die Themenvielfalt war breit und reichte von Filmen zur Sanierung des
Gebietes, über Kriminalgeschichten bis zu Stätten der Vergnügung im alten Arbeiterbezirk. In Zeiten der Pandemie wurde das Geschichtscafé ins Digitale verlegt. Inzwischen können weitere Episoden aus der Vergangenheit des Brunnenviertels im Internet angeschaut und angehört werden.

Archiv, Nachdenkzeichen, Wikipedia

Parallel begann ab 2018 der Aufbau eines öffentlichen Archivs, dass es Laien, Lehrenden, Bewohnerinnen und Bewohnern ermöglicht, einfach an historisches Material, Dokumente und Informationen zum Brunnenviertel zu kommen. Ab 2019 kamen Nachdenkzeichen dazu, große Fensterfolien, die an öffentlichen Orten im Brunnenviertel mit QR-Codes zu Ton und Videoaufnahmen über die Geschichte eines Hauses, einer Straße oder eines Ortes führen. Ergänzt werden Archiv und Nachdenkzeichen um Einträge in die Online-Enzyklopädie Wikipedia, so dass sich alle Interessierten auch weiterführend schlau machen können. Das Projekt „Anno erzählt“ ist ein Projekt des Brunnenviertel e.V., einem Stadtteilverein, der generationsübergreifend, inklusiv, interkulturell und von Menschen für Menschen ehrenamtlich arbeitet.

Realisierung:

01.08.2017 – 31.12.2021

Quartier:

Brunnenstraße

Förderkosten (Projektfonds):

40.000 Euro

Stand: Mai 2021

Mehr Informationen

Projektdatenblatt "Geschichtswerkstatt Brunnenviertel"

Kontakt

Andrei Schnell, Sulamith Sallmann
Brunnenviertel e.V.
Graunstraße 28
13355 Berlin

annoerzaehlt(at)brunnenviertel.de
https://annoerzaehlt.com/