QM Kosmosviertel

„Durch Staub zu den Sternen“

Vor 30 Jahren zogen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner ins Kosmosviertel, eine Neubausiedlung in Altglienicke. Aus diesem Anlass lädt die Ausstellung „Durch Staub zu den Sternen“ dazu ein, die gesamte Geschichte des Wohngebiets in Text und Bild nachzuvollziehen. Seit dem 15. Februar 2019 kann sie im Kieztreff „Alte Nachbarschaftsbörse“, Ortolfstraße 206B, besichtigt werden.

Weiterlesen

QM Brunnenviertel-Ackerstraße

Kunst im Kiez

Am 31. Januar 2019 eröffnete der neue Nachbarschaftsraum in der ehemaligen Waschküche mit einer Ausstellung. Unter dem Titel „Sehenswert“ zeigten Studierende der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft ihre Fotoserien über das Brunnenviertel.

Weiterlesen
QM Boulevard Kastanienallee

Erzählcafé mit Petra Pau

Einmal im Monat verwandelt sich das Stadtteilbüro ins „Erzählcafé“. Am 5. Februar 2019 war Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau zu Gast und unterhielt sich mit den Teilnehmenden über die Eröffnung der U5 zwischen Tierpark und Elsterwerdaer Platz im Jahr 1988. Es wurde auch eine historische...

Weiterlesen
QM Schöneberger-Norden

„Aktionsplan 2018“ ist online

Das Quartiersmanagement Schöneberger Norden endet am 31. Dezember 2020. Um die positiven Veränderungen und die erfolgreichen Handlungsansätze zu sichern, die in der Zusammenarbeit zwischen den Bewohnerinnen, Bewohnern, Verwaltung und Quartiersmanagement entstanden sind, wurde der „Aktionsplan 2018“...

Weiterlesen
QM Schillerpromenade

Energiewende zum Hören

Was bedeutet Energiewende und woher kommt eigentlich der Strom? Der Hörspiel-Spaziergang „Energie-audiTOUR“ im Schillerkiez gibt Antworten. An sechs Stationen erklären Schülerinnen und Schüler der Karl-Weise-Schule gemeinsam mit Bewohnern, wie der Kiez mit Energie versorgt wird.

Weiterlesen

Berliner Quartiersmanagement

Das Quartiersmanagement kümmert sich um den Erhalt und die Stärkung des sozialen Zusammenhaltes eines Stadtteils. Dazu gibt es unterschiedliche Projekte, Vorhaben und Maßnahmen mit einer Vielzahl von Partnern. EU, Bund und das Land Berlin finanzieren das Berliner Quartiersmanagement über das Programm "Soziale Stadt".

Wir feiern in diesem Jahr den 20. Geburtstag vom Berliner Quartiersmanagement. Mehr über das Jubiläumsjahr erfahren Sie hier.


Logos der Organisationen, aus deren Mitteln das Quartiersmanagement finanziert wird: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

Termin-Empfehlungen

28. Mär

Presserundgang zum Jubiläum

Soziale Stadt
20 Jahre QM
Im März jährt sich der Senatsbeschluss aus dem Jahr 1999 zur Einführung der Sozialen Stadt in Berlin zum zwanzigsten Mal. Dies zum Anlass lädt die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Frau Lompscher, am 28. März 2019 alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Pressekonferenz in das QM Körnerpark. Im Körnerkiez hat das QM nachhaltige Infrastrukturen geschaffen, Träger und Akteure vor Ort vernetzt sowie die Nachbarschaft zusammengebracht. Nach einer kurzen Pressekonferenz sollen  auf einem Rundgang beispielhaft diese Erfolge gezeigt werden, um zu verdeutlichen, wie die Soziale Stadt einen wertvollen Beitrag zur Stärkung sozial benachteiligter Gebiete leistet. Start: 10 Uhr Nachbarschaftsheim Neukölln (Schierker Straße 53, 12051 Berlin).
24. Feb

Geschichtscafé

Brunnenviertel-Brunnenstraße
20 Jahre QM
Fluchthelfer Hasso Herschel spricht ab 10:30 Uhr über seine Erfahrungen mit dem DDR-Fluchttunnel. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
15. Mär

Theaterpremiere

Badstraße
20 Jahre QM
Die Literatur- und Theaterwerkstatt in der Zingster Straße 15 präsentiert zum ersten Mal das Stück "Hamlet" von William Shakespeare.

Projekt des Monats

Monat
Quartier QM Moabit-West
Handlungsfelder Zusammenleben unterschiedlicher sozialer und ethnischer Gruppen

Offen füreinander – Ein Projekt gegen alltäglichen Rassismus

Viele Menschen in der Stadt leben mit alltäglichen Erfahrungen der Diskriminierung und Ausgrenzung. Das Projekt Offen füreinander – ein Projekt gegen den alltäglichen Rassismus startete 2018 mit dem Anspruch, Möglichkeiten einer niedrigschwelligen Sensibilisierung für alltägliche Formen von...

Stimme aus dem Quartier

„Wir wollen die dauerhafte Stärkung des sozialen Zusammenhalts im QM-Gebiet Schillerpromenade und helfen dabei den Kiez stabil und interessant zu halten: Mehr Einbeziehung der unterschiedlichen Gruppen. Mehr Begegnungsmöglichkeiten für den Diskurs.“