Soziale Stadt

Gegen die Langeweile

Um sich vor dem Corona-Virus zu schützen und die Ausbreitung zu verlangsamen, ist es jetzt wichtig, so viel Zeit wie möglich in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Damit keinem die Decke auf dem Kopf fällt, zeigen viele Quartiere, wie man sich auch zu Hause gut die Zeit vertreiben kann.

Die Quartiermanagement-Teams geben viele Tipps gegen die Langeweile in den eigenen vier Wänden. Bild: Pixabay
Die Quartiermanagement-Teams geben viele Tipps gegen die Langeweile in den eigenen vier Wänden. Bild: Pixabay

Ob Groß oder Klein, wer sich jetzt viel in der Wohnung aufhalten muss, dem kann schnell langweilig werden. Das Quartiersmanagement Brunnenviertel-Ackerstraße schafft mit vielen Tipps Abhilfe. Wie wär’s zum Beispiel mit vielfältigen Bastelideen oder spannenden Podcasts? Die ganze Liste gibt es hier.

Auch der Soldiner Kiez hat gute Ideen gegen die Langeweile: Tanzen im Wohnzimmer zu Live-Auftritten, Konzerte der Berliner Philharmonie und jeden Tag die Sendung mit der Maus? Wo es das gibt, erklärt das Quartiersmanagement Soldiner Straße.

Sport im Wohnzimmer

Wer viel zu Hause bleibt, muss dennoch nicht auf Sport verzichten. Der Basketballklub „Alba Berlin“ veröffentlicht täglich drei neue Sportvideos und lädt jeden zum Mitmachen ein. Die Videoreihe „ALBAs täglicher Sportstunde“ richtet sich vor allem an Schul- und Kita-Kinder, aber auch Erwachsene können bei dem digitalen Sportunterricht ganz schön ins Schwitzen kommen. Immer freitags gibt es Tipps und Aufgaben, mit denen die Kinder und ihre Eltern ins Wochenende geschickt werden. Alle Videos können Sie sich auf dem Youtube-Kanal des Profi-Vereins anschauen und noch mehr Infos zum Sportprogramm finden Sie hier.