QM Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee

Lichtergalerie erhellt den Kiez

Im Winter spürt man es besonders: viele Ecken sind nachts schlecht beleuchtet. Ein Kunstprojekt im Quartiersmanagementgebiet Auguste-Viktoria-Allee will das mit selbstgestalteten Laternen ändern.

Hell leuchten die von den Bewohnerinnen und Bewohnern gestalteten Laternen. Foto: QM Auguste-Viktoria-Allee
Hell leuchten die von den Bewohnerinnen und Bewohnern gestalteten Laternen. Foto: QM Auguste-Viktoria-Allee

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiersmanagementgebiets Auguste-Viktoria-Alle wünschten sich eine hellere Gestaltung des öffentlichen Raums. Das Künstlerpaar Sofia Camargo und Thomas E.J. Klasen haben das Problem kreativ gelöst. An mehreren Stellen im Quartier leuchten nun „Lichtergalerien“, die aus hunderten kleinen Laternen bestehen.

Laternen von Menschen aus dem Kiez gestaltet

Auf dem Sommerfest im Quartier und in mehreren Einrichtungen wurden die Menschen dazu animiert, eine Laterne selbst zu gestalten. So sind die „Lichtergalerien“ auch ein Zeichen der Vielfalt der Bewohnerschaft. Mit der Kunstaktion werden dunkle Orte nicht nur aufgehellt, sondern auch verschönert.