Klimaprojekte Wasser

Wasser in der Stadt kann deutlich zur Abkühlung und damit insbesondere in thermisch belasteten Stadtgebieten und Hitzeinseln zu Verbesserungen beitragen. Und natürlich ist Wasser eine kostbare Ressource zur Bewässerung, gerade bei nachweislich zunehmender Trockenheit und dadurch verursachten Schäden. Positive Veränderungen können hier schon kleinere Maßnahmen und deren Zusammenspiel anstoßen, zum Beispiel die Installation von Trinkbrunnen, kleine Wasserbiotope und wasserschonende Praxis in Gemeinschaftsgärten, das Auffangen und Nutzen von Regenwasser oder Gießpatenschaften für Stadtbäume.

Bild: Jessica Schmidt

Müll sorgt im Quartier Soldiner Straße/Wollankstraß für sehr viel Streit in der Nachbarschaft. Für die wilden Müllkippen werden oft „die anderen“ verantwortlich gemacht und mitunter auch rassistisch angefeindet. Diesen sozialen Klima-Notstand geht das „Müll Museum Soldiner Kiez“ an. Vom Döner aus…

Weiterlesen